Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Schnäppchenjagd und Größenwahn

Frauen glauben an Jogis Jungs

47 Prozent, und damit fast jeder zweite Deutsche, glaubt, dass unsere Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) 2010 in Südafrika den Titel holt. Dies belegt eine repräsentative Umfrage der Strategie- und Managementberatung Capgemini Consulting unter 1.000 deutschen Bürgern.

Was aber besonders überrascht: Frauen sind die treueren Fans, Männer kaufen aufgrund der WM mehr ein. 51 Prozent der Frauen glauben daran, dass Deutschland den WM-Titel in Südafrika holt, dies tun jedoch nur 41 Prozent der Männer. Je älter die Befragten, desto verhaltener der Glaube an einen WM-Sieg für Deutschland. Titelanwärter Nummer 2 der Deutschen ist Brasilien (16 Prozent), gefolgt von Spanien (10 Prozent). Was den Männern an Vertrauen in die deutsche Mannschaft fehlt, machen sie mit mehr Ausgaben rund um das Fußball-Ereignis wett: Produkte und Dienstleistungen, die mit der Weltmeisterschaft in Verbindung stehen, werden vor allem vom männlichen Geschlecht gekauft. Ihre Ausgaben zur WM für Technik und Grillgeräte, Lebensmittel und Fanartikel steigen im Vergleich zu 2006 um ein Fünftel an.

Die Jungen sind die Rabattjäger der Nation

65 Prozent der Deutschen sind am besten über Rabatt- oder Sonderaktionen zu erreichen und zu einem Kauf zu bewegen: "Jedes zweite im Rahmen der WM gekaufte Produkt ist auf eine Rabatt- oder Sonderaktion zurückzuführen", erklärt Sven Schiff, Berater Marketing, Sales & Services bei Capgemini Consulting, das Einkaufsverhalten der Deutschen zur WM. Während die Älteren ziemlich resistent gegenüber WM-Sonderrabatten sind, werden damit 73 Prozent der 25 bis 34-Jährigen und sogar fast 80 Prozent der 18 bis 24-Jährigen erreicht. Auch Gewinnspiele, Werbung an Einkaufsstätten und Fernsehwerbung kommen bei den Deutschen gut an.

Der Norden fiebert am stärksten

Vor allem die Norddeutschen hat das WM-Fieber gepackt - fast jeder zweite Bewohner in Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein hat Produkte/ Dienstleistungen zur Weltmeisterschaft bereits erstanden oder plant einen Kauf. Die deutsche Hauptstadt fühlt sich am stärksten von WM-naher Werbung angesprochen und ist am ausgabefreudigsten: Mehr als jeder fünfte Berliner gibt anlässlich der WM in Südafrika laut Eigenaussage mehr aus als bei der letzten.

(Redaktion)


 


 

Deutsche
Männer
Verbindung
Fußball-Weltmeisterschaft WM
Rabattoder Sonderaktionenzu
Südafrika
Produkt
Kauf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: