Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Mietspiegel München

Stadt braucht die Unterstützung der Mieter und Vermieter

Anfang 2013 soll der Münchner Bevölkerung ein neuer, nach wissenschaftlichen Grundsätzen erstellter Mietspiegel zur Verfügung stehen, der, wie der Mietspiegel 2011, auch energetische Aspekte der Wohnungen berücksichtigen soll.

Dies hat der Stadtrat im Juli 2011 beschlossen. Dazu braucht die Stadt die Unterstützung der Münchner Mieterschaft sowie der
Vermieterinnen und Vermieter Münchner Wohnungen. Für einen neuen Mietspiegel sind Daten zu den zur Zeit in München bestehenden Mietverhältnissen notwendig. Den Auftrag für die Erstellung des Mietspiegels hat die Stadt an das  Marktforschungsinstitut TNS Infratest vergeben.

Umfrage beginnt in den kommenden Tagen

Die Umfrage beginnt in den nächsten Tagen und dauert  voraussichtlich bis Ende Mai 2012. Hierzu werden insgesamt etwa 24.000 Haushalte kontaktiert. Zuerst wird sich TNS Infratest mit den nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Haushalten telefonisch in Verbindung setzen und überprüfen, ob die jeweilige Wohnung für den neuen Mietspiegel in Frage kommt. Danach wird ein Termin für ein persönliches Interview vereinbart.

Bei ihrem persönlichen Besuch können die Interviewerinnen und Interviewer von TNS Infratest einen Mitarbeiterausweis vorlegen, den sich alle Befragten zusammen mit dem Personalausweis zeigen lassen sollten. Im Anschluss an die persönlichen Interviews erfolgt in Hinblick auf energetische Aspekte der jeweiligen Wohnung eine schriftliche Befragung der Vermieterinnen und Vermieter.

Teilnahme ist freiwillig

Die Teilnahme an der Befragung zum Mietspiegel für München ist freiwillig. Für einen guten, aussagekräftigen Mietspiegel ist es allerdings wichtig, dass möglichst viele Daten einfließen. Nur so kann der Mietspiegel die ortsübliche Miete differenziert wiedergeben. Die abgefragten Daten betreffen die Miete und alle Tatsachen, die Einfluss auf den Mietpreis haben, wie zum Beispiel Wohnfläche oder Ausstattung der Wohnung. Die erhobenen Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form verwendet. Name und Anschrift der Befragten werden nicht bekannt gegeben.

Mietspiegel „spiegeln“ den Wohnungsmarkt wieder. Mit Hilfe eines Mietspiegels können Mieterinnen und Mieter und Vermieterinnen und Vermieter die ortsübliche Miete für Wohnungen im Stadtgebiet München feststellen. Den zur Zeit gültigen Mietspiegel für München 2011 gibt es als kostenlose Broschüre bei der Stadt-Information im Rathaus und im Amt für Wohnen und Migration, Franziskanerstraße 8. Im Internet steht der Mietspiegel für München unter www.mietspiegel-muenchen.de zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Mietspiegel
Befragten
Interviewer
Wohnen
Wohnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mietspiegel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Gabi
19.01.12 18:07 Uhr
Wichtig

Ich finde es eine gute Maßnahme, da die Miete grade so teuer sind. Die Leute sollen einfach mitmachen!

 

Entdecken Sie business-on.de: