Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
Verschuldetes Deutschland

Sieben Bundesländer schrieben 2011 schwarze Zahlen

Hessen wies ein Milliardendefizit aus! Das ist in sofern spannend, als Bayern und Hessen gegen den Länderfinanzausgleich vor dem Bundesverfassungsgericht klagen wollen.

Die Bundesländer kommen offenbar bei der Haushaltskonsolidierung voran. Im vergangenen Jahr schrieben sieben der 16 Bundesländer schwarze Zahlen, wie das "Handelsblatt"unter Verweis auf Daten des Bundesfinanzministeriums berichtet. Insgesamt gaben demnach die Bundesländer nur 5,6 Milliarden Euro mehr aus, als sie einnahmen. Damit war das Haushaltsloch 3,7 Milliarden Euro kleiner als noch 2011.

Bayern verbuchte laut "Handelsblatt" mit 1,4 Milliarden Euro den höchsten Überschuss aller Länder, Sachsen mit 303 Euro das höchste Pro-Kopf-Plus. Den zweithöchsten Pro-Kopf-Überschuss erzielte das Land Berlin. Im Gegensatz dazu wies Hessen ein Milliardendefizit aus. Bayern und Hessen wollen gegen den Länderfinanzausgleich vor dem Bundesverfassungsgericht klagen.

(dapd-bay)


 


 

Bundesländer
Handelsblattunter Verweis
Haushaltskonsolidierung
Bundesfinanzministeriums
Zahlen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesländer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: