Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
USA-Flüge

Versteckte Preiserhöhung bei USA-Flügen!

So mancher Reisewütige freut sich über sein Flug-Ticket für die USA, welches er zu einem Schnäppchenpreis frisch erworben hat. Doch häufig kommt dann die böse Überraschung direkt am Flughafen. Wie das Online-Reiseportal ab-in-den-urlaub.de informiert, haben 5 US-amerikanische Airlines die Preise für die Gepäckbeförderung erhöht.

Bisher war es üblich, dass auf Flügen in die USA das „Piece Concept“ galt, dass heißt, dass man 2 Stück Gepäck kostenlos mitnehmen konnte. Nun aber verlangt US Airways 50 Dollar, was etwa 40 Euro entspricht, für die Mitnahme eines zweiten Koffers. Und plötzlich wird das vermeintlich günstige Ticket für den Hin- und Rückflug nach New York auf einen Schlag um 100 Dollar teurer.

Dazu kommt, dass US Airways nicht die einzige Fluglinie ist, die neuerdings diesen 50 Dollar Aufschlag kassiert. Auch bei American Airlines, Continental Airlines, Delta Air Lines und Northwest Airlines wird lediglich das erste Gepäckstück weiterhin kostenlos transportiert. Erfolgt der Check-in am Flughafenschalter und nicht online, zahlen Reisende bei US Airways sogar noch 5 Dollar extra.

Aufatmen können hingegen Passagiere der United Airlines. Anders als ihre US-amerikanische Konkurrenz, befördert sie weiterhin 2 Gepäckstücke bis jeweils 23 kg kostenlos. Auch Lufthansa, Condor und LTU verzichten auf ihren Flügen in die USA auf einen ähnlichen Aufpreis.

(Open PR)


 


 

USA
Flüge
US Airways
Dollar
USA
Flügen
Preiserhöhung
gepäck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "USA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: