Weitere Artikel
Munich Re

Munich Re sieht Gewinn 2010 weiter unter Vorjahreswert

Der Rückversicherer Munich Re wird nach Darstellung seines Vorstandsvorsitzenden Nikolaus von Bomhard 2010 weniger verdienen als im Vorjahr.

Der konsolidierte Gewinn werde unter dem Vorjahreswert von 2,56 Milliarden Euro liegen, sagte von Bomhard der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe).

Bei der Bilanzvorlage vor zwei Wochen hatte der Manager gesagt, er
rechne in diesem Jahr mit mehr als 2,0 Milliarden Euro Gewinn. Ob der
Vorjahreswert erreicht werde, sei jedoch vom Auftreten weiterer
Großschäden abhängig. Angesichts der außergewöhnlichen Belastungen zu Jahresbeginn müssten dazu "die zufallsbedingten Großschäden im weiteren Jahresverlauf unter den Erwartungen bleiben".

Das Konzernergebnis 2010 werde das Niveau des Vorjahres vermutlich
auch deshalb verfehlen, weil die Zinsen niedrig seien und der
gemessen am Prämienaufkommen weltgrößte Rückversicherer risikoärmer investiere, bekräftigte von Bomhard. Das aber sei "die Erklärung des Offensichtlichen." Selbstverständlich habe der Konzern stets ausreichend finanzielle Puffer, um mit eventuellen weiteren Folgen
der Finanzkrise umgehen zu können.

(ddp)


 


 

Munich Re
Rückversicherer
UMsatz
Finanzkrise
Nikolaus von Bomhard
Belastungen
Vorjahreswert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Munich Re" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: