Sie sind hier: Startseite München Finanzen Vorsorge

Vorsorge - Seite 3

Zu häufig versäumen es Versicherungsberater, die Bedürfnisse von Kunden gezielt und umfassend zu ermitteln.

Studie Versicherungsberater

Testsieger ist die Versicherungskammer Bayern

Zu häufig versäumen es Versicherungsberater, die Bedürfnisse von Kunden gezielt und umfassend zu ermitteln. Nicht immer entsprechen die erstellten Angebote daher dem individuellen Bedarf. So das Ergebnis einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv.  mehr…
Die meisten der Deutschen bezahlen zu hohe Beiträge für ihre Versicherungen.

Versicherungspolicen

Welche Versicherungen braucht man wirklich?

Laut der Verbraucherzentrale Hamburg sind 95 Prozent der Deutschen falsch versichert. Die meisten der Deutschen haben zu viele Versicherungen oder bezahlen zu hohe Beiträge.  mehr…
Welche Zusatzversicherungen sind wirklich sinnvoll?

Zusatzpolicen

Welche Zusatzversicherungen sind wirklich sinnvoll?

Private Krankenver­sicherer nehmen fast ein Fünftel ihrer jährlichen Beiträge mit Zusatzpolicen ein – etwa 6 Milliarden Euro zahlten die Kunden im Jahr 2009 dafür. So wollen sie ihren Schutz aufbessern. Doch nicht immer ist das gut angelegtes Geld. Finanztest sagt, welcher Schutz wirklich sinnvoll ist und nennt die besten Policen.  mehr…

Altersvorsorge

Private Rente als Alternative zu Riester und Rürup

Immer mehr Bundesbürger haben die Notwendigkeit erkannt privat für das Alter vorzusorgen. Neben Riester und Rürup ist der Abschluss einer privaten Rente eine weitere Alternative. Doch bei der...  mehr…
Arbeitgeber machen die Zusage auf eine im Rentenalter auszuzahlende wertgleiche Betriebsrente.

Altersvorsorge

Beschäftigte investierten 2008 rund 7 Milliarden Euro

Beschäftigte in Deutschland investierten im Jahr 2008 durchschnittlich 273 Euro ihres Bruttojahresverdienstes über eine Entgeltumwandlung in ihre betriebliche Altersvorsorge. Nach Mitteilung des...  mehr…
Wie auch immer sie heißen mag - die Deutschen wünschen sich staatliche Förderung fürs Wohneigentum.

Wohneigentum

Deutsche wollen die Eigenheimzulage zurück haben

Auch bei knappen Kassen: Die Deutschen wünschen sich staatliche Unterstützung beim Eigenheimerwerb. Gefragt sind vor allem zinsvergünstigte Darlehen und Zuschüsse für kinderreiche Familien, so das...  mehr…

Silvesterschäden

Was zahlt welche Versicherung?

Gefährliches Silvester: Welche Versicherungen zahlen welche Schäden? Das Immobilienportal Immowelt.de sorgt zum Jahreswechsel für Klarheit.  mehr…
Um genau dies zu vermeiden, hoffen sich viele Kassenpatienten mit Zusatzversicherungen zu schützen.

Krankenzusatzversicherung

Welche Zusatzversicherungen sind für Kassenpatienten sinnvoll?

Um im Falle des Falles besser abgesichert zu sein, geben Kassenpatienten Milliarden Euro für private Zusatzpolicen aus. Die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest hat untersucht, an welchen...  mehr…
Bei den Produkten der einzelnen Rürup-Anbieter gibt es große Unterschiede. Ein Vergleich lohnt.

Altersvorsorge

Deutliche Leistungsunterschiede bei Rürup-Produkten

Dank Zuschüssen und steuerlicher Vorteile ist die Nachfrage nach staatlich geförderter Altersvorsorge ungebrochen. Dabei boomen nicht nur Riester-Produkte. Auch die Rürup-Rente erfreut sich immer ...  mehr…
„Bester Anbieter Riester-Rente 2010“ wurde Debeka.

Altersvorsorge

Nur wenige Versicherer bieten guten Service

Zu häufig bleiben in der Beratung zum Thema Altersvorsorge wichtige Aspekte unberücksichtigt. Und Kundenanfragen am Telefon oder per E-Mail beantworten die Versicherer nur unvollständig oder erst gar...  mehr…
Autofahrer können auch im Dezember noch ihre Kfz-Versicherung wechseln.

Kfz-Versicherungen

Auch im Dezember ist ein Wechsel noch möglich

Autofahrer können auch im Dezember noch ihre Kfz-Versicherung wechseln. Darauf weist der ADAC hin. Wer den Kündigungstermin 30. November 2010 verpasst hat, dem bietet sich mit dem sogenannten...  mehr…

Gesetzliche Unfallversicherung

Das ändert sich 2011 in der gesetzlichen Unfallversicherung

Arbeitgeber mit mehr als zehn Beschäftigten müssen sich im kommenden Jahr auf veränderte Vorgaben zur betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung einstellen. Darauf weisen Unfallkassen...  mehr…
Vor allem Fahranfänger profitieren von neuen Tarifen und Rabatten!

Kfz-Versicherungswechsel

Vor allem Fahranfänger profitieren von neuen Tarifen und Rabatten

Weil Fahranfänger überdurchschnittlich häufig Unfälle verursachen, zeigten Versicherungen lange Zeit nur gebremstes Interesse an jungen Autofahrern. Die Folge waren sehr hohe Versicherungsprämien...  mehr…
Deutsche setzen bei der Altersvorsorge vermehrt auf Gold!

Aktuelle Studie

Deutsche setzen bei der Altersvorsorge vermehrt auf Gold

In keiner Region Deutschlands ist Gold als privates Altersvorsorgeinstrument so begehrt wie in Nordrhein-Westfalen.  mehr…
Meist endet die Kündigungsfrist der Autoversicherung zum 30. November.

Autoversicherung

Noch ist Zeit, um 2011 zu sparen

Nur noch wenige Tage. Autofahrer, die einen günstigeren oder leistungsstärkeren Tarif als bisher abschließen möchten, müssen sich beeilen: Meist endet die Kündigungsfrist zum 30. November. Kurz zuvor...  mehr…
Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung können Autofahrer günstigere Konditionen bekommen.

Kfz-Versicherung

Erst kündigen, wenn der neue Vertrag steht

Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung können Autofahrer auch in diesem Jahr günstigere Konditionen und bessere Leistungen bekommen.  mehr…
SKR-Rente: Statt sicherer Rente finanzielles Fiasko!

SKR-Rente

Statt sicherer Rente finanzielles Fiasko

Nach Auffassung von Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft (hrp) bestehen gute Erfolgsaussichten für einen rechtlichen Ausstieg aus einem fremdfinanzierten Rentenvertrag.  mehr…
Gut trotz Niedrigzinsen

Riester-Banksparpläne

Gut trotz Niedrigzinsen

Die Zinsen von Riester-Banksparplänen machen zurzeit wenig her. Doch der Test von 65 Angeboten zeigt: Riester-Banksparpläne ­bleiben eine ideale Altersvorsorge für fast jeden.  mehr…
Prävention ist alles: Nach 390.000 Einbrüchen im Vorjahr sank die Zahl 2009 auf nur noch 370.000 Fälle.

Rekordniveau

Einbrecher verursachen Kosten von 460 Millionen Euro

Noch nie zahlten die deutschen Hausratversicherer ihren Kunden so viel Geld für Einbruch- und Diebstahlschäden. Gestohlene Gegenstände, aufgebrochene Fenster und Türen verursachten 2009 Kosten von...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: