Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Wirtschaftswachstum

vbw drängt auf Zustimmung zum Wachstumsbeschleunigungsgesetz

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt den Entwurf des Gesetzes zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums, über das der Bundestag heute entscheidet.

Die noch zögernden Bundesländer rief vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt dazu auf, ihre Blockadehaltung im Bundesrat aufzugeben. „Die geplanten Maßnahmen sind dazu geeignet, krisenverschärfende Wirkungen des Steuerrechts einzudämmen. Das wäre in der aktuellen Situation ein positives und wichtiges Signal für die Wirtschaft. Es wäre fatal, wenn dieses Gesetz jetzt nicht möglichst schnell auf den Weg gebracht werden würde“, bekräftigt Brossardt.

„Das Gesetz zeigt, dass die Koalition Wachstumsbremsen lösen und die Unternehmensfinanzierung sicherstellen will“, so Brossardt weiter. Insbesondere die Neuregelung zur Absetzbarkeit geringwertiger Wirtschaftsgüter würde kleinen und mittleren Unternehmen Luft zum Atmen verschaffen. Die Beibehaltung der bisherigen Lösung als Option käme größeren Unternehmen entgegen. Auch die Neuregelung zu Verlustvorträgen bei Mantelkäufen sei eine richtige Weichenstellung. “Die Aufnahme von Eigenkapital wird so deutlich erleichtert, das gibt Betrieben Planungs- und Zukunftssicherheit“, führt Brossardt aus.

(vbw)


 


 

Brossardt
Neuregelung
Bundesrat
Wirtschaftswachstum
Wachstumsbeschleunigungsgesetz
vbw
Unternehmensfinanzierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brossardt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: