Weitere Artikel
Siemens

Weltweite Konjunkturpakete sollen Siemens Milliardenaufträge bringen

Der Münchner Technologiekonzern Siemens plant infolge der beiden Konjunkturpakete der Bundesregierung mit milliardenschweren Bestellungen. In Deutschland rechnen wir bis 2012 mit Aufträgen von rund zwei Milliarden Euro, sagte Siemens-Vorstand Barbara Kux der Zeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. Knapp die Hälfte des Ordervolumens solle auf sogenannte grüne Technologien entfallen.

Insgesamt rechnet der Konzern aus den weltweiten Konjunkturprogrammen mit Aufträgen in Höhe von 15 Milliarden Euro. Davon kämen laut Kux, die bei Siemens für den gesamten Einkauf und für Nachhaltigkeit zuständig ist, 40 Prozent dem grünen Portfolio zugute. Die größten Chancen bieten sich für uns in den USA und in China, sagte sie.

Vor dem Hintergrund der Straffung des Einkaufs verteidigte Kux die Entscheidung, die Zusammenarbeit mit jedem fünften der insgesamt 100 000 Zulieferer einzustellen. Es gibt viele Lieferanten, die mit uns zum Teil weniger als 100 Euro Umsatz im Jahr machen, sagte sie. Siemens mit einem Umsatz von mehr als 70 Milliarden Euro könne so nicht in die Zukunft gehen. Für September habe das Unternehmen ein Lieferanten-Forum mit den 30 wichtigsten Zulieferern geplant. Es geht darum, mit ihnen eine engere strategische Zusammenarbeit zu begründen, erläuterte Kux weiter.

(Redaktion)


 


 

Technologiekonzern
Siemens
Ordervolumen
Konjunkturpakete
Milliardenaufträge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Technologiekonzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: