Sie sind hier: Startseite München Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Werbedruck

Mobilnetzmarkt in der Trendwende

Die Ankündigung zur Fusion und Konsolidierung von Mobilfunk- und Festnetzservices, die Auktion von neuen Mobilfunkfrequenzen sowie die Einführung neuer Produkte und Tarife prägen das Bild des Mobilfunkmarktes in den ersten Monaten 2010.

Diese bedeutsamen Themen scheinen sich auch auf den Werbedruck der Branche auszuwirken, die nach ihrer deutlichen Werbezurückhaltung im letzten Jahr (minus 170 Millionen Euro) in den ersten beiden Monaten 2010 ihren Werbedruck laut aktuellen Auswertungen von Nielsen um plus 14 Millionen Euro auf 71 Millionen Euro steigerten. Damit nehmen die Mobilnetzanbieter im Ranking der Branchen, die ihren Werbedruck in 2010 bislang am stärksten steigerten, Rang 5 ein – hinter den Branchen Online-Dienstleistungen, E-Commerce, Arzneimittel und den Milchprodukten.

Insbesondere die Werbeaktivitäten zu den Preiseinstiegslinien der Mobilnetzunternehmen stehen derzeit im Fokus der Werbeaktivitäten. So setzt z. B. T-Mobile verstärkt auf Congstar (plus 6 Millionen Euro) und animiert in seiner Werbung Zielgruppen dazu sich aktiv einzubringen und mit der Marke in Interaktion zu treten, während E-Plus mit Base (plus 8 Millionen Euro) für seinen Anfang des Jahres eingeführten Tarif "Mein Base" stärker in (Werbe-)Erscheinung tritt. Mitbewerber Vodafone reduziert indes seinen Mobilnetz-Werbedruck im selben Zeitraum um minus 4 Millionen Euro, wobei der Mobilfunkriese mit dem Revival seiner Marke Otelo als günstige Marke die Premium-Brand Vodafone in diesem Jahr ergänzen will und entsprechendes Werbepotenzial anscheinend noch aussteht.

Die Internetnutzer zeigten sich in ihrem Onlineverhalten relativ unbeeindruckt: Trotz sinkendem Werbedrucks verzeichnete Vodafone in der Kategorie Cellular / Paging im Februar 2010 die meisten Besucher mit 3,6 Millionen Unique Audience (Nettonutzer) und die höchste durchschnittliche Verweildauer mit ca. 27 Minuten (Time per Person). Auf Platz zwei folgt T-Mobile mit knapp 3 Millionen Besuchern, wobei diese 16 Minuten auf der Site verweilten. O2 liegt in der Kategorie mit ca. 2 Millionen Besuchern auf dem dritten Platz. Die Besucher der O2-Site verbrachten durchschnittlich 13,5 Minuten dort.

(nielsen)


 


 

Werbedruck
Mobilnetzmarkt
Trendwende
Mobilnetzanbieter
T-Mobile

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Werbedruck" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: