Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Meinungsumfrage

Scheuen hochqualifizierte Frauen den Wettbewerb?

Schon junge Mädchen sind konkurrenzscheuer als ihre gleichaltrigen männlichen Spielgefährten, so das Ergebnis einer Studie der Universität Innsbruck. Bereits als Dreijährige sind sie weniger zum Leistungsvergleich bereit als Jungen, fanden österreichische Wissenschaftler zusammen mit dem Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit heraus. Das mache sich auch später im Beruf bemerkbar und mindere die Karrierechancen, folgert die einschlägige Presse.

Mangelt es hochqualifizierten Frauen wirklich am Wettbewerbswillen oder an der Bereitschaft zum Konkurrenzkampf? Reduziert der Mangel die Karrierechancen? Gibt es Gründe dafür? Career-Woman.org will Ihre Meinung dazu wissen. Machen Sie mit an einer bundesweiten Umfrage zu diesem Thema und nennen uns den für Sie naheliegendsten Grund. Die Umfrage, siehe Startseite von Career-Women.org, ist anonym und verlangt lediglich zwei Klicks. Wählen Sie einen der sieben Antwortmöglichkeiten aus und klicken auf Abstimmen.

Die Umfrage läuft bis zum 13.7.2010. Die Ergebnisse der Umfrage werden auf Career-Women.org in der Rubrik Career veröffentlicht.

Die Studie der Universität Innsbruck kann beim Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) heruntergeladen werden, siehe http://www.career-women.org/wettbewerbsbereitschaft-jungen-maedchen-studie-wirtschaftsforscher-zukunft-_id607.html

(Redaktion)


 


 

Umfrage
Mangel
Universität Innsbruck
Zukunft
Wettbewerb
Studie
Karrierechancen
Ergebnisse
Career-Women

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umfrage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: