Weitere Artikel
Studie

Wie wirksam sind Web Application Firewalls tatsächlich?

Die OPTIMAbit GmbH, Beratungsunternehmen mit Sitz in München und führender Experte zum Thema Anwendungssicherheit, hat eine Studie zu Web Application Firewalls (WAFs) veröffentlicht. Komplett unabhängig werden mehrere Hersteller von WAFs sowie deren Lösungen betrachtet und vorgestellt. Ziel soll es sein, Wissenslücken zu schließen und interessierten Unternehmen theoretisches Wissen und praktische Einblicke anhand von Beispielen zu geben. Eine kostenlose Leseprobe kann unter [email protected] bestellt werden.

Dr. Bruce Sams, Geschäftsführer der OPTIMAbit GmbH, kann aus zehnjähriger Erfahrung schöpfen, wenn es um den Bereich Application Security geht. Er weiß: Durch eine gesicherte Implementierung von Software und Prozessen wird ein präventiver Schutz gegen IT-Bedrohungen aufgebaut. In vielen Softwareprojekten wird heute auf Web-Anwendungen gesetzt – auch in unternehmenskritischen Bereichen. Die Gefahr von Hacker-Angriffen bringt zeitgleich das Risiko von Datendiebstahl und -missbrauch mit sich. Doch trotz des steigenden Einsatzes von Web Applications und folglich den vermehrten und heftigeren Angriffen auf Web-Anwendungen, sind viele Unternehmen bis heute nicht ausreichend geschützt.

„Das liegt unter anderem daran, dass wenige unabhängige Informationen, insbesondere über WAFs, vorliegen. Fundierte Entscheidungshilfen sind sehr rar gesät“, erklärt Sams. Dem entgegen stehen eine Vielzahl von Open-Source- und kommerziellen WAFs, die einen kompletten Schutz vor Web-Angriffen versprechen. Doch wie sehr entlasten sie den Entwickler wirklich und wird die Sicherheit tatsächlich verstärkt? Mit der neu erschienenen Studie „Web Application Firewalls – Analyse von Architektur und Performanz“ möchte OPTIMAbit, selbst Anbieter eines breiten Spektrums von Security-Diensten, Licht ins Dunkel bringen.

Betrachtet werden Web Application Firewalls verschiedener Hersteller. Sie werden vollkommen unabhängig auf die ihnen zugrunde liegenden Verfahren sowie Grenzen und Möglichkeiten der jeweiligen Technologie untersucht und überprüft. Ebenso enthalten sind eine Vorstellung von Architekturkonzepten und eine genaue Betrachtung ihrer Integration in die vorhandene Anwendungsarchitektur. Sowohl Pro als auch Contra in den Lösungen werden aufgedeckt und erörtert. Damit der Leser auch Einblicke in reale Fälle bekommt, besteht die Studie nicht nur aus theoretischen Informationen, sondern hat auch einen praktischen Teil: Fünf verschiedene WAF-Systeme stellen sich der Untersuchung ihrer Auswirkungen auf Performanz und Gesamtanwendung.

Dr. Bruce Sams ist sich sicher, dass diese Studie zur Aufklärung entscheidend beitragen kann. Ein Fazit kann er mit Gewissheit ziehen: „Wir haben ganz deutlich festgestellt, dass Web Application Firewalls einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Sicherheitsniveau leisten können. Auch wenn darunter zum Teil die Performanz leidet, erhöhen sie maßgeblich den Schutz vor Angriffen. Und bei einem gezielten und kontrollierten Einsatz der WAFs steht einer erfolgreichen Nutzung nichts im Wege!“

(OPTIMAbit GmbH)


 


 

Studie
Web Application Firewall
WAF
OPTIMAbit
Anwendungssicherheit
Software
IT
Hacker

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: