Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
Zum Freitagsgebet

Bayerische Imame rufen wegen Schmähvideo zur Besonnenheit auf

Angesichts der aufgeheizten Debatte um das Mohammed-Schmähvideo haben bayerische Imame die Muslime zur Besonnenheit aufgerufen. Am besten sei es, das Machwerk einfach zu ignorieren.

Das erklärte der Penzberger Imam Benjamin Idriz am Donnerstag nach einem Treffen von etwa 20 muslimischen Vorbetern mit dem bayerischen Integrationsbeauftragten Martin Neumeyer (CSU) in München.

Idriz geht nicht davon aus, dass es in Bayern zu gewalttätigen Protesten gegen den islamfeindlichen Film kommt. Bislang hätten die Muslime mit "Geduld und Intellekt reagiert". Die Imame versicherten, in den Freitagsgebeten an die Gläubigen zu appellieren, ruhig zu bleiben und sich nicht provozieren zu lassen. In Bayern leben rund 500.000 Muslime.

(dapd-bay)


 


 

Muslime
Imame
Besonnenheit
Schmähvideo
Islam

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Muslime" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: