Weitere Artikel
  • 14.11.2013, 10:48 Uhr
  • |
  • Münster / Kreis Borken
190.000 Euro Förderung

Projekt gegen Ausbildungsabbrüche

Mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) soll im Rahmen der Landesinitiative zur Fachkräftesicherung das Projekt "Ausbildungsabbrüche reduzieren" finanziert werden.

Abteilungsdirektor Gregor Lange von der Bezirksregierung Münster überreichte heute (14. November) in den Räumen der Behörde am Domplatz einen Förderbescheid über 189.045,61 Euro an den Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Borken, Gregor Hochrath im Beisein von Jürgen Paulini, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld.

Insbesondere in kleineren und mittleren Betrieben sollen optimale betriebliche Voraussetzungen geschaffen und weiterentwickelt werden, um bereits vorhandene Fachkräfte zu halten. Aktuelle und zukünftige Fachkräftelücken sollen beispielsweise durch eine Erhöhung der Frauenerwerbsquote sowie durch Projekte zur Verminderung von Ausbildungs- und Studienabbrüchen geschlossen beziehungsweise vermieden werden.

"Ganz besonders wichtig bei der Umsetzung des Projektes ist die Bereitschaft aller zuständigen Akteure und Unternehmen in den Kreisen Borken und Coesfeld, sich aktiv und verantwortlich an der Lösung der Probleme zu beteiligen und eine gemeinschaftliche regionale Strategie zu entwickeln und umzusetzen", sagte Lange im Rahmen der Bescheidübergabe.

(Bezirksregierung Münster)


 


 

Förderung
Bezirksregierung
Ausbildungsabbrüche
Fachkräfte
Projekte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Förderung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: