Weitere Artikel
  • 10.10.2013, 09:47 Uhr
  • |
  • Münsterland / Warendorf
Ämter warnen

Belastetes Grundwasser im Kreis Warendorf

Es geht um Chemie, genauer gesagt um das Lösungsmittel Tetrachlorethen. Die giftige Hinterlassenschaft einer ehemaligen Reinigungsfirma befindet sich nämlich im Nordwesten Warendorfs im Grundwasser. Der Stoff, biologisch schwer abbaubar und mobil, kann mit dem Grundwasser über weite Strecken transportiert werden.

Die jüngste Messungen schreckten das Umweltamt und die Gesundheitsbehörde des Kreises auf. Die hohen Belastungen (die Experten sprechen von einer Schadstofffahne) wandern in Richtung Ems und sollen dort 2050 ankommen.

Die Behörden warnen sowohl vor einer Nutzung als Trinkwasser als auch davor, den Garten zu bewässern. Betroffen sind 150 Haushalte, die ihr Wasser aus eigenen Brunnen beziehen und nicht ans städtische Wassernetz angeschlossen sind. Die Anlieger, die sich von den Behörden nicht ernst genommen fühlen, haben ihre Ängste und Sorgen auch an NRW-Umweltminister Johannes Remmel geschrieben.

„Gift nicht einfach fließen lassen“

Das Problem: Absaugen kann man die Schadstofffahne nicht. Ein Auskoffern des Areals wäre bis zu einer Tiefe von 15 bis 20 Metern nötig – bei einem Gebiet von mehreren Tausend Quadratmetern eine teure Angelegenheit. Auch eine reaktive Wand sei laut Experten keine Lösung. Das Umweltamt des Kreises Warendorf plädiert deshalb für Machbares: den Anschluss ans städtische Trinkwassernetz.

Das sieht Franz Josef Schembecker, selbst Anlieger in dem betroffenen Wohngebiet, anders: „Als wir 1970 bauten, lag hier noch gar keine Wasserleitung. Wir mussten für unser eigenes Wasser sorgen, sonst hätten wir von der Stadt gar keine Baugenehmigung bekommen.“ Neben den Kosten einer solchen Anlage führt der Anwohner aber auch den Umweltaspekt ins Feld: „Man kann das Gift doch nicht einfach fließen lassen.“

(Joachim Edler)


 


 

Johannes Remmel
Kreis Warendorf
Grundwasser
Umweltamt
Anlieger
Schadstofffahne
Gift
Experten
Trinkwassernetz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wasser" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: