Weitere Artikel
  • 10.06.2013, 16:20 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Änderungen im Naturschutz

„Alte Fahrt“ soll Naturschutzgebiet werden

Die Bezirksregierung Münster beabsichtigt die Naturschutzgebietsverordnungen für die Naturschutzgebiete Beermanns Venneken (Stadt Hörstel), Feuchtweide Darbrook (Stadt Rheine) und Randelbachquelle (Stadt Rheine) zu aktualisieren und die Schutzgebiete neu auszuweisen. Einwände sind bis zum 17. Juni möglich.

Im Rahmen dieser Änderungen wird das Gebiet "Beermanns Venneken" gleichzeitig erweitert. Darüber hinaus plant die Bezirksregierung das Gebiet "Alte Fahrt" (Ibbenbüren und Hörstel) als Naturschutzgebiet auszuweisen.

Die Entwürfe der aktualisierten Schutzgebietsverordnungen und der neu geplanten Schutzgebietsverordnung sowie die dazugehörigen Kartenunterlagen liegen noch bis zum 17. Juni 2013 beim Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt in Tecklenburg, bei der Stadtverwaltung in Ibbenbüren, der Stadtverwaltung in Hörstel sowie bei der Stadtverwaltung in Rheine zur Einsicht aus. Während der Auslegungszeit können Eigentümer und sonstige Berechtigte Bedenken und Anregungen schriftlich oder persönlich beim Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt äußern.

Die öffentliche Auslegung ist im Amtsblatt 14/2013 des Kreises Steinfurt vom 10. Mai 2013 bekannt gemacht worden. Ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung gilt ein Veränderungsverbot nach dem Landschaftsgesetz.

Für weitere Informationen steht das Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt, Telefon 05482.703343, zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Kreis Steinfurt
Naturschutzgebiet
Umwelt- und Planungsamt
Schutzgebietsverordnung
Juni
Auslegung
Bezirksregierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreis Steinfurt" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: