Weitere Artikel
  • 25.11.2014, 09:23 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Ärger über Ausschilderung

Wo geht´s denn hier zur Autobahn?

Die Beschilderung zur neuen Autobahnauffahrt Hiltrup/Amelsbüren am Kappenberger Damm ist alles andere als auf dem aktuellen Stand. Mehrere Wochen nach der Eröffnung hat die Stadtverwaltung erkannt, dass sie umfassend überprüft werden muss.

Ein Ingenieurbüro soll mit dieser Aufgabe betraut werden. Man merke: Der Auftrag ist noch immer nicht erteilt, wie Nachforschungen unserer Zeitung ergeben haben.

Es wirkt eher ein bisschen gewollt, wie mit blauen Farbklecksen versucht wird, die gröbsten Fehler auf den alten Wegweisertafeln auszumerzen. Aber für eine Übergangszeit mag man es akzeptieren. Was die Hiltruper in erster Linie aufregt, ist die Tatsache, dass die Verwaltung so spät reagiert. Dass dabei das böse Wort vom Tiefschlaf fällt, in den die Verantwortlichen verfallen seien, war zu erwarten.

Die unzureichende Ausschilderung hat andere Folgen: Gemeint ist die enorme Verkehrsbelastung auf der Westfalenstraße. „Stell dir vor, Hiltrup hat eine eigene Autobahnabfahrt und kaum ein Lkw-Fahrer nutzt sie“, merkt Alfred Große-Hüttmann an. Nach seiner Wahrnehmung nutzen viele Lastwagen zur BASF Coatings noch nicht die neuen Wege. Im Bereich Glasuritstraße und Hansestraße sucht man einen Hinweis auf die neue Auffahrt vergebens. Manche fahren aus Gewohnheit zur Westfalenstraße, wie eine Unternehmenssprecherin der BASF Coatings weiß. Wie geht es denn hier auf direktem Weg zur Autobahn? Die BASF widmet sich längst diesem Problem. Informationen sind im Bereich der Werktores ausgehängt. Allerdings würden insbesondere einige ausländische Fahrer die neue Ausfahrt noch nicht kennen und daher noch den alten Weg nutzen, sagt die Sprecherin und fügt hinzu: „Hier scheint die Umstellung beziehungsweise die Informationsübermittlung noch im Gange zu sein.“

Von der Autobahn aus Hiltrup zu finden, ist leicht. Von Hiltrup den schnellsten Weg zur Autobahn zu finden, hingegen schwer – diese Erkenntnis hatte jüngst der auch Präsident der Deutschen Hochschule der Polizei, Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange, im Gespräch mit Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt griffig kundgetan.

Ortsfremde kommen leicht ins Rotieren

Einigermaßen stolz zeigt sich die Verwaltung, dass die neuen Kreisverkehre zwischen Hiltrup und Autobahn zukunftsfest ausgeschildert wurden – also mit Hinweisen zur Autobahn ausgestattet sind. Stimmt das wirklich? An der Hansestraße mag das zutreffen, bereits am Kreisverkehr vor der Amelsbürener Kanalbrücke geraten Ortsfremde ins Rotieren. Ein Hinweis fehlt. Vor der künftigen Westfalen-Tankstelle im Hansa-Business-Park wollten oder konnten sich die Verantwortlichen nicht entscheiden: Schicken sie den Verkehr über die Kopenhagener Straße quer durch das Gewerbegebiet oder wie gehabt über Wiedaustraße und den Kappenberger Damm?

(Michael Grottendieck, WN)


 


 

Hiltrup
Amelsbüren
Autobahn
Ausschilderung
Auffahrt
Fahrer
Westfalenstraße

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hiltrup" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: