Weitere Artikel
  • 12.11.2012, 11:04 Uhr
  • |
  • Münster/Ahlen
Ahlener Osttangente

Planfeststellungsbeschluss für Neubau gefasst

Die Bezirksregierung Münster hat jetzt den Planfeststellungsbeschluss zum Neubau der Ahlener Osttangente als Ortsumgehung erlassen.

Mit der Ortsumgehung soll eine erhebliche Verbesserung der gemeindlichen Straßeninfrastruktur und die Erreichbarkeit der vorhandenen und geplanten Entwicklungsschwerpunkte Ahlens erreicht werden. Zudem erfolgt durch die Verlagerung des Verkehrs auf die Osttangente umweltverträglich eine deutliche Entlastung der innerstädtischen Straßen.

Durch den Planfeststellungsbeschluss wird nach Maßgabe des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Nordrhein-Westfalens und aller anderen einschlägigen Bestimmungen die Zulässigkeit dieses von der Stadt Ahlen beantragten Straßenbauprojektes einschließlich der notwendigen Folgemaßnahmen an anderen Anlagen im Hinblick auf alle von ihnen berührten öffentlichen und privaten Belange festgestellt.

Alle im Rahmen der Öffentlichkeits-, Behörden- und Verbändebeteiligung eingegangenen Einwendungen, Stellungnahmen und Anregungen wurden im Planfeststellungsverfahren sorgfältig geprüft und abgewogen.

Der Planfeststellungsbeschluss wird nun den Verfahrensbeteiligten, die sich durch ein eigenes Schreiben am Verfahren beteiligt haben, mit Rechtsbehelfsbelehrung persönlich zugestellt.

Die Planunterlagen in der durch Planfeststellungsbeschluss zugelassenen Fassung werden nach ortsüblicher Bekanntmachung in der Stadt Ahlen in der Zeit vom 15. bis 28. November 2012 noch innerhalb der maßgeblichen Klagefrist öffentlich ausgelegt.

(Redaktion)


 


 

Ahlener Osttangente Planfeststellungsbeschluss
Ortsumgehung
Ahlener Osttangente

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ahlener Osttangente Planfeststellungsbeschluss" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: