Weitere Artikel
  • 26.06.2014, 15:10 Uhr
  • |
  • Münster
Allwetterzoo

Adler-Nachfolger stehen Schlange

Groß ist die Resonanz auf die Stellenausschreibung des Personalberatungsunternehmens Kienbaum, das einen neuen Direktor für den Allwetterzoo sucht. Jörg Adler ist noch bis 2015 im Amt. Die Entscheidung fällt im Oktober.

Der ein oder andere sprach Jörg Adler am Rande der Tagung von Deutschlands Zoodirektoren am Wochenende in Münster direkt an. „Ich habe mich um deine Nachfolge beworben“, hörte Münsters Zoodirektor, der im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird, nicht nur einmal.

Die Stellenausschreibung des Personalberatungsunternehmens Kienbaum trifft auf eine große Resonanz. Auch wenn die offiziellen Stellen dazu schweigen, so ist hinter vorgehaltener Hand zu hören, dass die Stadt an der enormen Bewerberresonanz sehe, welches Standing der Allwetterzoo in Deutschland hat. So würden die Leiter von anerkannten Tierparks, wenn auch nicht aus den großen Metropolen, ihren Hut in den Ring werfen. Darunter seien sehr aussichtsreiche Bewerbungen, heißt es.

Ende August soll der Findungskommission ein Personal-Tableau vorgelegt werden

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

In dieser Woche werden Verwaltung und Zoo-Aufsichtsrat die Zeitschiene in Sachen Adler-Nachfolge festlegen. Ende August soll der Findungskommission, die sich aus Vertretern des Aufsichtsrates und des Zoovereins zusammensetzt, ein Personal-Tableau vorgelegt werden. Kienbaum wartet nicht nur auf Bewerbungen, sondern spricht vielmehr geeignete Kandidaten gezielt an. Das Personalberatungsunternehmen greift dabei auf den Datenbestand von vor wenigen Monaten zurück, als Berliner Zoos neue Direktoren gesucht und sich zahlreiche Interessenten beworben hatten.

Noch ist offen, wann sich die Gremien auf den Adler-Nachfolger einigen. Insider gehen allerdings davon aus, dass das spätestens im Oktober der Fall sein wird. Mit Blick auf mögliche Kündigungsfristen könnte der neue Mann oder die neue Frau – gibt es qualifizierte Kandidatinnen, hätten diese guten Chancen, wie zu hören ist – im Frühjahr kommenden Jahres beginnen. „Angesichts der großen Resonanz wird das wohl der Fall sein“, heißt es. Adlers Vertrag läuft mindestens bis zum 30. April und längstens bis zum 31. Oktober 2015.

Kritik an der Stellenausschreibung von Kienbaum, die sich nicht nur an qualifizierte Biologen oder Veterinäre, sondern auch an Experten aus dem Marketing oder von Museen richtet, übt der anerkannte Verhaltensbiologe Prof. Dr. Norbert Sachser von der Uni Münster. Die Zoos müssten sich in Richtung Artenschutz und tiergerechte Haltung weiterentwickeln, Münster sei dabei auf einem sehr guten Weg, betont Sachser. Marketing sei nicht das zentrale Thema.

(Ralf Repöhler, WN)


 


 

Allwetterzoo
Jörg Adler
Adler-Nachfolger
Personalberatungsunternehmen
Münster
Stellenausschreibung
Zoodirektor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Allwetterzoo" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: