Weitere Artikel
  • 18.10.2013, 11:37 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Alte Zeiten

Als es noch Kartoffelferien gab

Endlich Ferien - bis in die Puppen schlafen, faulenzen, Freunde treffen. Vor 50 Jahren hieß das Pflichtprogramm für viele Kinder „Raus aufs Feld“ als Helfer bei der Kartoffelernte. Eine Ausstellung im Stadtmuseum Münster erinnert an diese Zeit.

Die jungen Erntehelfer folgten dem Schleuderroder, der die wertvollen Knollen aus der Erde beförderte oder sammelten in der Nachlese die Reste in den abgeernteten Reihen. Der Lohn in diesen Kartoffelferien: Pflaumenkuchen und Waffeln, ein wenig Taschengeld oder die gesellige Runde am Kartoffelfeuer. Das Foto zeigt drei Bauern beim Entladen schwerer Kartoffelsäcke vom Anhänger.

Wie wichtig die Kartoffel damals als Grundnahrungsmittel war und andere interessante Alltagsgeschichten erzählt die Ausstellung im Stadtmuseum „Vor 50 Jahren - Münster 1963“. Der Eintritt ist frei.

(Stadt Münster)


 


 

Kartoffel
Stadtmuseum Münster
Ausstellung
Ferien
Erntehelfer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kartoffel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: