Weitere Artikel
  • 27.03.2014, 13:24 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Warendorf
Arbeitswelt 3.0

Mitarbeiterbefragung als Erfolgsfaktor für Employer Branding

Rund 50 Gäste folgten der Einladung der gfw zur Informationsveranstaltung „Mitarbeiterbefragung als Erfolgsfaktor für Employer Branding“ bei der Bernd Münstermann GmbH & Co. KG in Telgte. Referent des Abends war Prof. Dr. Gunther Olesch, einer der 10 führenden Personalmanager Deutschlands und in der Geschäftsführung von PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG.

Die Beschäftigten stellen die wichtigste Ressource eines Unternehmens dar, doch werden Sie in den seltensten Fällen systematisch in anstehende Entwicklungen und Veränderungen einbezogen. „Wer nicht weiß, wo die eigenen Mitarbeiter stehen, worauf sie Wert legen, was sie als Besonderheiten und Identifikationspunkte an ihrem Arbeitgeber schätzen, läuft Gefahr, das eigene Profil als „Arbeitgeber-Marke“ zu verwässern und Leistungsträger zu verlieren“, so Prof. Dr. Gunther Olesch in seinem Vortrag.

Insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und dem Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte mit vermeintlich attraktiveren Regionen, stellt die Mitarbeiterbindung einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar. Durch regelmäßige Mitarbeiterbefragungen können die Sichtweisen und Werte der Beschäftigten erhoben werden und gezielt in die Unternehmensentwicklung mit einbezogen werden. „Ohne Beteiligung der Mitarbeiter gibt es keine Arbeitgebermarke! Wir bei PHOENIX CONTACT befragen unsere Mitarbeiter jährlich. Uns interessiert, ob sie sich wohl fühlen, welche Verbesserungsvorschläge sie haben. Solche Beteiligungsinstrumente erhöhen die Identifikation mit dem Unternehmen.“

Erfolgreiche Mitarbeiterbefragungen

Wichtig für eine erfolgreiche Mitarbeiterbefragung, neben der garantierten Anonymität, ist eine möglichst zeitnahe Umsetzung spürbarer Maßnahmen. Damit entsteht für die Beschäftigten das Gefühl, dass sich tatsächlich etwas aufgrund ihrer Beteiligung an der Befragung verändert. „Eine Investition in die Mitarbeiterzufriedenheit ist immer auch eine Investition in die Zukunft der Firma.“, so Olesch abschließend. „Der wirtschaftliche Erfolg einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik ist nachweisbar und messbar: Bei PHOENIX CONTACT haben wir 8 % weniger Personalkosten gegenüber dem Durchschnitt der deutschen Unternehmen aufgrund von geringerem Krankenstand, geringerer Fluktuation und der besseren Deckung des Personalbedarfs.“

Zufrieden mit dem Veranstaltungsverlauf und den Diskussionen zeigte sich Petra Michalczak-Hülsmann: „Die konstant hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass wir mit der Themenauswahl von Arbeitswelt 3.0 richtig liegen. Die Reihe wird im Juni fortgeführt mit dem Thema 'IT der Zukunft'.“

(gfw Ges. für wirtschafts.)


 


 

Beschäftigte
Arbeitgeber
Arbeitswelt
gfw

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mitarbeiter" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: