Weitere Artikel
  • 22.11.2012, 11:15 Uhr
  • |
  • Münster
Attraktive Angebote

Entspannte Anreise zum Weihnachtsbummel in Münster

Um den Besuch der Weihnachtsmärkte und Geschäfte in der Innenstadt möglichst stressfrei zu gestalten, hat die Stadt Münster auch in diesem Jahr wieder attraktive Angebote für Bus und Bahn sowie P+R-Möglichkeiten für Autofahrer organisiert.

Münster erstrahlt wieder im vorweihnachtlichen Lichterglanz und lädt ein zum stimmungsvollen Einkauf in der Innenstadt und zum gemütlichen Bummel über die Weihnachtsmärkte. Doch wie erreichen die Gäste möglichst stau- und stressfrei ihr Ziel? Dafür hat die Stadt auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit diversen Verkehrsunternehmen sowie Parkhaus- und Parkplatzbetreibern ein attraktives Verkehrsangebot für die Vorweihnachtszeit, insbesondere für die Adventswochenenden zusammengestellt.

Mit dem Bus in die Stadt

Die Stadtbusse fahren an den Adventssamstagen nach dem üblichen Samstagsfahrplan bis gegen 21 Uhr im 20-Minuten-Takt. Danach beginnt der reguläre Nachtbus-Fahrplan mit dem 30-Minuten-Takt bis Mitternacht und dem 70-Minuten-Takt bis Sonntagmorgen. An den Adventssonntagen verkehren die Stadtbusse sowohl im Tagesnetz als auch im Nachtnetz nach dem Fahrplan für Sonn- und Feiertage.

Die Regionalbusse nach Münster verkehren an den Adventssamstagen bis gegen 20.30 Uhr stündlich und sind mit wenigen Ausnahmen wie an sonstigen Werktagen unterwegs. Auf stark nachgefragten Linien fahren sie zwei- bis dreimal in der Stunde. Für den Rückweg gelten folgende Angebote: Auf den Hauptachsen von Münster in die Region gibt es am Samstagnachmittag zusätzliche Fahrten auf Sprinter-, Schnell- und Regiobus-Linien (S20, S30, S50, S60, S70, S75, S90, R11, R13, R22, R32, R41, R51, R64, R73). An den Adventssonntagen stockt die Schnellbuslinie S90 (Lüdinghausen-Senden-Münster) ihr Angebot zum Stundentakt auf. Ansonsten gilt im Regionalbusverkehr an den Adventssonntagen der normale Fahrplan für Sonn- und Feiertage. Die genauen Abfahrtszeiten der zusätzlichen Angebote finden Fahrgäste auf Faltblättern, die in zahlreichen Bussen ausliegen.

Mit der Bahn nach Münster

Die Züge der Regionalbahnlinien (RB), die alle Bahnhöfe im Stadtgebiet von Münster bedienen, fahren täglich von 7 bis 22 Uhr im Stundentakt. An Wochenenden fahren die Regionalbahnen ab Münster-Hauptbahnhof auf nahezu allen Strecken auch bis nach Mitternacht. Darüber hinaus verdichten Züge der Regionalexpresslinien (RE) auf einigen Hauptstrecken das Angebot von 7 bis 20 Uhr fast zu einem Halbstundentakt. An den Adventswochenenden werden die Kapazitäten der Züge auf vielen Strecken verstärkt. Aufgepasst: Ab Sonntag, 9. Dezember (0 Uhr), gilt für alle Nah- und Fernverkehrszüge ein neuer Fahrplan.

Über die aktuellen Fahrpläne der Stadt- und Regionalbusse sowie der Regionalzüge informiert die Verkehrs-Hotline "Schlaue Nummer für Bus & Bahn" unter 0 18 03 / 50 40 30 (9 Cent je Minute im deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen). Umfassende Informationen sind auch im Internet bei den Verkehrsanbietern abrufbar, zum Beispiel unter www.stadtwerke-muenster.de, www.rvm-online.de, www.westfalenbus.de oder www.zvm.info.

P+R-Angebote für Autofahrer

Autofahrern wird empfohlen, dem Parkleitsystem zu folgen. Es begleitet sie zu den Parkmöglichkeiten in der Innenstadt und zeigt die aktuell noch freien Parkplätze an. Die Zahl der freien Parkplätze wird auch direkt unter www.stadt-muenster.de/parkleitsystem im Internet angezeigt. An den Adventswochenenden gelten in den meisten Parkhäusern erweiterte Öffnungszeiten, die an den Einfahrten und an den Kassenzentralen angeschlagen werden (www.wbi-muenster.de/aktuelles).

Auch in diesem Jahr ist der Parkplatz Nord am Schlossplatz (ehemals Hindenburgplatz) während der Weihnachtsmärkte für Reisebusse reserviert. Außer samstags werden freie Stellplätze auf diesem Platz ab 14 Uhr aber auch für Pkws freigegeben. Zeichnet sich schon vormittags ein geringer Reisebusandrang ab, können Autofahrer dort bereits vor 14 Uhr parken. Der Parkplatz Süd am Schlossplatz steht im Advent wie gewohnt für Pkws zur Verfügung.

Das Auto kostenlos parken und dann mit dem Bus weiter ins Zentrum: P+R-Einrichtungen ermöglichen diese alternative, bequeme Anreise. Ganzjährig geht es täglich von den P+R-Plätzen an der Mobilstation Weseler Straße, am Preußenstadion (Hammer Straße) und vom Albersloher Weg in dichter Taktfolge mit dem Bus in die Innenstadt. Hinzu kommt das P+R-Angebot ab dem Parkplatz Coesfelder Kreuz an der Domagkstraße: Dort ist montags bis freitags eine Parkgebühr von 1,50 Euro je Tag zu entrichten, am Wochenende ist das Parken kostenlos. An den Adventswochenenden gibt es am Coesfelder Kreuz weitere kostenlose P+R-Stellplätze im Parkhaus Mensa II der Universität.

(Redaktion)


 


 

Adventssamstage
Bahn
Adventswochenenden
Weihnachtsbummel
Verkehrsanbieter
Halbstundentakt
Innenstadt
Münster
Park + Ride

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Angebot" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: