Weitere Artikel
  • 27.06.2013, 13:54 Uhr
  • |
  • Münsterland
Ausbildung

Unternehmen bieten mehr Ausbildungsstellen an

Die Zwischenbilanz des aktuellen Ausbildungsjahres fällt im Bezirk der Agentur für Arbeit Coesfeld positiv aus. Insgesamt wurden der Arbeitsagentur von den Unternehmen aus den Kreisen Coesfeld und Borken bisher 3.575 freie Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 6,3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Coesfeld, freut sich über die Entwicklung: „Die Arbeitgeber haben die Chancen des doppelten Abiturjahrgangs genutzt und mehr Ausbildungsplätze angeboten. Sie geben den jungen Menschen in unserer Region damit gute berufliche Perspektiven und sorgen für ihren zukünftigen Bedarf an Fachkräften. “ Insgesamt standen im Agenturbezirk jedem Bewerber rechnerisch 0,8 Ausbildungsstellen gegenüber. Im vergangenen Jahr waren es nur 0,73. Besonders viele Ausbildungsstellen gibt es in diesem Jahr in den kaufmännischen Berufen, wie Einzelhandelskauffrau/-mann oder Verkäufer/-in. Wer jetzt noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, hat gute Chancen in Gastronomie, in der Lagerwirtschaft und als Berufskraftfahrer. „Das Angebot an offenen Stellen ist auch zwei Monate vor Ausbildungsbeginn noch breit gefächert und attraktiv“, so Ossyra.

Die Zahl der Bewerber ging im Agenturbezirk in diesem Jahr um 188 auf 4.441 zurück. Bei den Jugendlichen, die die Schule ohne Abschluss verlassen und eine Lehrstelle suchen, hat die Zahl sich im Vergleich zum Vorjahr um 24, oder 17,4 Prozent verringert. „Diese Entwicklung ist sehr positiv. Denn ein Schulabschluss ist der Grundstein für das spätere Berufsleben. Und Arbeitgeber brauchen Bewerber mit einer soliden schulischen Vorbildung“, so Ossyra. Die Zahl der Bewerber mit Abitur ist erwartungsgemäß gestiegen. Sie lag im Agenturbezirk bei 671 und damit 58,6 Prozent höher als im Vorjahr.

Vergleicht man die beiden Kreise des Agenturbezirks, so zeigt sich in diesem Jahr ein unterschiedliches Bild. Während im Kreis Borken die Bewerberzahl um 9,5 Prozent auf 2.788 zurückging, stieg sie im Kreis Coesfeld um 6,8 Prozent. Hier meldeten sich 1.653 Jugendliche und junge Erwachsene als Bewerber um einen Ausbildungsplatz. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen bewegte sich im Kreis Coesfeld nahezu auf dem Niveau des vergangenen Jahres. Hier meldeten Arbeitgeber seit Oktober 2012 insgesamt 1.300 Lehrstellen. Die Arbeitgeber im Kreis Borken erhöhten ihr Ausbildungsplatzangebot. Seit Oktober letzten Jahres meldeten sie 2.275 Ausbildungsstellen, 210 mehr als im Vorjahr.

Aktuell sind noch 1.011 freie Ausbildungsstellen zu besetzen. „Bewerber, die noch keine Zusage für einen Ausbildungsplatz haben, sollten jetzt den Endspurt antreten. Einen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken gibt es aber nicht“, so die Agenturchefin und verweist auf die Angebote der Berufsberatung. So bieten die Experten der Arbeitsagentur in Coesfeld bis Ende September an jedem Dienstag in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr eine Beratung für Kurzentschlossene. Interessierte können ohne Voranmeldung ins Berufsinformationszentrum (BiZ), Holtwicker Straße 1, kommen, sich zu freien Stellen informieren und Tipps für ihre Bewerbung und Vorstellungsgespräche holen.

(Redaktion)


 


 

Barbara Ossyra
Arbeitsagentur Coesfeld
Ausbildungsbeginn
Bewerber
Arbeitgeber
Ausbildungsplatz
Arbeit Coesfeld
Agenturbezirk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Barbara Ossyra" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: