Weitere Artikel
  • 05.11.2012, 13:57 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Ausbildungsmarkt 2012

Situation in Westfalen weitgehend entspannt

Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist in vielen westfälischen Städten entspannt und für Bewerber günstig, zeigt eine aktuelle Bilanz der Bundesagentur für Arbeit.

Im Münsterland und in Südwestfalen melden zahlreiche Agenturen fast ebenso viele Lehrstellen wie Bewerber.

So kamen im abgelaufenen Berichtsjahr im Agenturbezirk Ahlen-Münster statistisch 0,96 Ausbildungsplätze auf einen gemeldeten Bewerber, in Meschede-Soest und in Siegen sind es 0,9 Plätze. Deutlich ungünstiger ist die Situation für Suchende in Gelsenkirchen und Recklinghausen. Dort kam in etwa nur eine gemeldete Stelle auf zwei Bewerber. Landesweit beträgt dieser Wert 0,74.

Die Agentur für Arbeit in Nordrhein-Westfalen berichtet von einer insgesamt stärkeren Konkurrenz auf dem Ausbildungsmarkt. In Hinblick auf den doppelten Abiturjahrgang 2013 hätten sich bereits jetzt mehr Abiturienten für eine Berufsausbildung entschieden, außerdem seien weniger Lehrstellen angeboten worden.

(Westfalen heute)


 


 

Ausbildungsmarkt
Bewerber
Situation
Agenturen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildungsmarkt" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: