Weitere Artikel
  • 13.02.2015, 09:39 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Ausgezeichnete Module

Designpreis für Miriam Franken und Friedrich Gerdes

Konturen nimmt die Idee der Produktdesigner „Fritz und Franken“ an. Miriam Franken und Friedrich Gerdes schwebte von Anfang an ein modulares Regalsystem vor, das sie unter dem Namen „Kontur“ zum Abschluss ihres Studiums kreiert haben. Die Module lassen sich bequem stapeln, sind bunt, flexibel zu gestalten und praktisch.

Jetzt hat das Ehepaar aus Münster mit dieser Arbeit einen Designpreis in der Kategorie „Home und Decorativ“ gewonnen, der an diesem Wochenende während der Ausstellung Ambiente in Frankfurt verliehen wird. Die Münsteraner setzten sich mit ihren trendigen Modulen unter rund 250 Produkten durch. Ein Erfolg, auf den das Ehepaar, das sich gerade mit einem Designstudio auf der Ferdinandstraße selbstständig gemacht hat, stolz ist. Gezeigt werden die Module außerdem auf der Gewinner-Ausstellung des „Exellent Product Design“.

Gerdes und Franken lernten sich ursprünglich während ihrer Handwerksausbildung zu Tischlern in Berlin kennen. Beide saßen in der Berufsschule nebeneinander, studierten später in Münster Produktdesign und stellten fest: „Wir wissen, dass wir gut zusammenarbeiten können.“ Das Ehepaar, das inzwischen zwei Kinder hat, hat schon wieder neue Ideen für Produkte. Friedrich Gerdes arbeitet zudem als Werkstattleiter in der Gips-Keramikwerkstatt am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster.

(WN)


 


 

Friedrich Gerdes
Miriam Franken
Idee
Design
Preis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Friedrich Gerdes" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: