Weitere Artikel
  • 23.06.2014, 09:57 Uhr
  • |
  • Münster
Bauarbeiten im Zeitplan

Neue Ampelsteuerung für Großbaustelle am Kappenberger Damm

Seit Ende April baut das Tiefbauamt der Stadt Münster den Kreuzungsbereich Kappenberger Damm / Duesbergweg / Geringhoffstraße um. Eine provisorische Ampelanlage regelt den Verkehr.

Das bisherige Ampelprogramm, das speziell unter Berücksichtigung der Baustellenabläufe für diesen Kreuzungsbereich konzipiert worden war, ist nun überarbeitet und optimiert worden. "Wir möchten mit der Änderung erreichen, dass es weniger Staus gibt, vor allem zu den verkehrsstarken Tageszeiten", sagt Ludger Niehoff vom Tiefbauamt.

Bisher steuerte ein einzelnes Programm, das den ganzen Tag über lief, die Ampelanlage an der Baustelle. Jetzt werden drei Programme eingesetzt, eines davon ist für die ruhigeren Tages- und Nachtstunden sowie für Sonn- und Feiertage vorgesehen. Die beiden anderen Programme kommen jeweils zu den Spitzenzeiten am Morgen und am Nachmittag zum Einsatz. Der entscheidende Unterschied zwischen den Programmen ist die jeweilige Länge und Verteilung der Grünzeiten.

"Wir liegen mit den Bauarbeiten im vorgesehenen Zeitplan und somit gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, die Bauarbeiten wie vorgesehen im September 2014 abschließen zu können", berichtet Ludger Niehoff.

(Stadt Münster)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baustelle" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: