Weitere Artikel
  • 20.08.2015, 09:42 Uhr
  • |
  • Münsterland / NRW
Bauhauptgewerbe NRW

NRW-Baunachfrage im zweiten Quartal 2015 um 3,5 Prozent gestiegen

Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im zweiten Quartal 2015 um 3,5 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie IT.NRW mitteilt, konnte der Nachfragerückgang im Tiefbau (−5,7 Prozent) durch die verbesserte Auftragslage im Bereich der Hochbauleistungen (+11,2 Prozent) mehr als ausgeglichen werden.

Innerhalb des nordrhein-westfälischen Hochbaus ermittelten die Statistiker eine höhere Nachfrage im Wohnungsbau (+10,2 Prozent) sowie im gewerblichen und industriellen Hochbau (+18,3 Prozent). Im öffentlichen Hochbau (−27,9 Prozent) wurde hingegen ein Rückgang der Auftragseingänge verzeichnet.

Im Tiefbau war die Nachfrage in allen Bereichen niedriger als im entsprechenden Vorjahresquartal: Im gewerblichen und industriellen Tiefbau (−8,4 Prozent), im öffentlichen Tiefbau (−6,5 Prozent) und im Straßenbau (−2,0 Prozent) wurden weniger Bauleistungen nachgefragt als im zweiten Vierteljahr 2014.

(IT.NRW)


 


 

Tiefbau
Hochbau
Nachfrage
Bauleistungen
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tiefbau" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: