Weitere Artikel
  • 17.03.2015, 10:23 Uhr
  • |
  • Münster / Osnabrück
Berufsunfähigkeitsversicherung

BU-Abschluss wird für Verbraucher zum Glücksspiel

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird für Verbraucher immer mehr zum Glücksspiel, warnt der Osnabrücker Versicherungsmakler Matthias Helberg. Grund dafür seien sehr unterschiedliche Einschätzungen der Versicherer, was das Leben ihrer Kunden angehe.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die womöglich wichtigste Versicherung für Erwerbstätige. Darin sind sich Verbraucherschützer, Versicherungskonzerne und Versicherungsmakler ausnahmsweise einig. Wer aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, soll aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rente als Ausgleich bekommen. Doch die Auswahl und der Abschluss des richtigen Vertrages erfordern viel Sorgfalt: Versicherer fragen beim Abschluss nicht nur nach dem Beruf, sondern auch nach der Gesundheitshistorie, ausgeübten Sportarten und sogar geplanten Auslandsaufenthalten ihrer potentiellen Kunden, so der Experte.

Helberg machte im Sommer 2013 bundesweit Schlagzeilen, als er der renommierten Stiftung Warentest einen "dilettantisch" gemachten Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen vorwarf. Nun schlägt er wieder Alarm: Die Einschätzung der Kunden durch die Versicherer sei inzwischen so unterschiedlich geworden, dass der Ausgang einer Antragsstellung nahezu zum Glücksspiel werde.

Unterschiedliche Bewertung durch Versicherer

"Der gleiche Kunde kann von einem Versicherer abgelehnt, von einem anderen nur mit Ausklammerung einer Vorerkrankung genommen und von einem weiteren Versicherer zu ganz normalen Konditionen versichert werden", so Helberg. Und weiter: "Laien gehen oft zu sorglos vor, dabei kann kaum jemand einschätzen, was aus seinem Antrag wird." Grundlage für seine Aussage sind mehrere hundert Anfragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung, die der Versicherungsmakler im letzten Jahr mit seinem Team bearbeitet hat.

Verbrauchern rät Versicherungsmakler Helberg, noch vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung Voranfragen in anonymisierter Form an verschiedene Versicherer gleichzeitig stellen zu lassen. Auf seiner Internetseite bietet Helberg diesen Service gratis an. Der Vorteil für Interessenten lasse sich sehen: Dank hartnäckigen Einsatzes hätten im vergangenen Jahr 8 von 10 Kunden einen Vertrag zu nahezu normalen Konditionen erhalten.

(ots / Matthias Helberg)


 


 

Versicherer
Berufsunfähigkeitsversicherung
Verbraucher
Abschluss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Versicherer" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: