Weitere Artikel
  • 19.05.2017, 11:53 Uhr
  • |
  • Münsterland
Beschäftigungszuwachs

2015 gab es in NRW 2,4 Prozent mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte als ein Jahr zuvor

Im Jahr 2015 waren in Nordrhein-Westfalen in 761.935 Betrieben (ohne die Wirtschaftsbereiche "Land- und Forstwirtschaft, Fischerei" und "Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung") 6,15 Millionen Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, setzt sich damit der Anstieg bei den im NRW-Unternehmensregister geführten Beschäftigtenzahlen im sechsten Jahr in Folge fort (+2,4 Prozent gegenüber 2014).

Die Zahl der Betriebe in NRW war 2015 um 4,8 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Neun von zehn Betrieben (88 Prozent) waren Kleinstbetriebe mit weniger als zehn Arbeitnehmern. Diese boten Arbeitsplätze für 15,4 Prozent (945.000) aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Fast jeder dritte Arbeitnehmer (32,9 Prozent aller Beschäftigten) in NRW war in einem der 3.243 Betriebe mit mehr als 250 Mitarbeitern angestellt. Deren Anteil an allen nordrhein-westfälischen Betrieben lag bei 0,4 Prozent.

Aufgrund eines methodischen Wechsels im Wirtschaftsabschnitt Grundstücks- und Wohnungswesen sind die Ergebnisse zur Zahl der Betriebe nur bedingt mit denen vergangener Berichtsjahre vergleichbar. Ab Berichtsjahr 2015 wird die "private Vermietung" (im Sinne privater Vermögensverwaltung) nicht mehr in den Ergebnissen berücksichtigt; die unternehmerische Tätigkeit in diesem Wirtschaftsabschnitt soll dadurch genauer abgebildet werden. Ließe man diesen Wirtschaftsabschnitt bei der Betrachtung außen vor, so hätte sich die Anzahl der Betriebe über alle übrigen Wirtschaftsbereiche hinweg kaum verändert (+789).

(IT.NRW)


 


 

Beschäftigte
Wirtschaftsabschnitt
NRW
Berichtsjahr
Nordrhein-Westfalen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebe" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: