Betriebliches Gesundheitsmanagement - Seite 2

Der Arbeitsmarkt braucht qualifizierte Frauen.

Mitarbeiterführung

Heiterer, vitaler und leistungsfähiger - Strategien zur Gesundheitsförderung

„Gute Führung = glückliche und psychisch gesunde Mitarbeiter“ – zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftler aus Deutschland, Schweden und Finnland gekommen. Ihren Studien nach macht Führung, die den Angestellten ein Höchstmaß an Freiheit gewährt, diese heiterer, vitaler und leistungsfähiger. Entscheidend ist dabei offenbar vor allem die Gestaltung der Aufgabenbereiche der Mitarbeiter. Darauf weist der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement in einer Pressemitteilung hin.  mehr…
Monotone Arbeitshaltung belastet den Rücken und belastet das Muske- und Skelettsystem.

Gesunde Arbeitsbedingungen

Das Kreuz mit dem Kreuz - gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen

Körperlich anstrengende Arbeit, eine monotone Arbeitshaltung, Termindruck oder fehlende Abstimmungsprozesse belasten die Gesundheit von Mitarbeitern und können zu einem hohen Krankenstand führen. Laut IKK kosten krankheitsbedingte Ausfälle deutsche Unternehmen jährlich rund 60 Milliarden Euro.  mehr…
Initialzündung: Offenbar werden viele Mitarbeiter nach einem Firmenlauf sportlich aktiv.

Firmensport

Fitness-Aktionen für mehr Arbeitszufriedenheit

Ob Azubi oder Chef – für jeden, der dabei ist, können Firmenläufe wie der „B2RUN“ Sport, Spaß und gute Laune bedeuten. Doch nicht nur das: Sie können auch zum Teambuilding und zur Gesundheitsprävention beitragen. Letztere, davon ist der Veranstalter überzeugt, werde für Firmen immer wichtiger.  mehr…
Betriebliche Gesundheitsförderung bietet ein ROI von 1:3.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Return on Investment von 1:3

Gesundheit und Krankheit entwickeln sich von der Privat- zur Chefsache. Doch noch sieht die Situation in den Betrieben trotz wieder steigender Fehlzeiten anders aus. „Mehr als ein Viertel der kleinen...  mehr…
In der Mittagspause sollte man auf jeden Fall aufstehen, möglichst an der frischen Luft laufen und gedanklich wegkommen von der Arbeit.

Pausen-Fitness

Viel Bewegung für mehr Produktivität

Jeder kennt das: Noch schnell die Mails checken und die Präsentation vorbereiten, die Stunden vergehen wie im Flug, der Nacken schmerzt, die Augen brennen. Dabei haben zahlreiche Studien...  mehr…
Der Chef macht öfter krank als der Bürostuhl.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Vorgesetzte können der Gesundheit mehr schaden als ein falscher Bürostuhl

Stephan Bartels hat schon viele Betriebe von innen gesehen. Seine Erkenntnis: „Angestellte werden viel seltener durch ihren Bürostuhl krank als durch ihren Vorgesetzten.“ Der Berater für berufliches...  mehr…
18 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im Büro und am Bildschirm.

Trimm-Trab am Schreibtisch

IFA-Studie belegt gesundheitlichen Nutzen neuartiger Büroarbeitsplätze

Dynamische Arbeitsstationen, die Schreibtischarbeit mit Gehen oder Radfahren verbinden, haben nachweislich gesundheitsförderliche Wirkung, ohne dass darunter die Arbeitsleistung wesentlich leidet....  mehr…
Bei psychischen und häufig auch bei körperlichen Problemen leiden die Betroffenen oft unter dem Gefühl, eingeschränkt oder ohnmächtig zu sein.

Achtsamkeit

Ergotherapeuten verhelfen zu souveränem Umgang mit Stress und belastenden Situationen

Stress oder schwierige Anforderungen und Belastungen bereiten häufig Probleme; vielfach verstärkt wirken sie sich jedoch auf diejenigen aus, die während oder nach einer Krankheit ihren Alltag wieder...  mehr…
Augenschutz im Beruf: Tragekomfort genauso wichtig wie Funktionalität

Augenschutz im Beruf

Tragekomfort genauso wichtig wie Funktionalität

Der schnelle Griff zum Winkelschleifer, zum Hobel oder zur ätzenden Chemikalie - im Arbeitsalltag ist die Versuchung groß, bei diesen kleinen Handgriffen die elementaren Sicherheitsvorkehrungen...  mehr…
Berufliche Mobilität muss nicht belasten.

Berufliche Mobilität

Individuelle Unterstützung verbessert die Arbeitszufriedenheit

Berufliche Mobilität hat viele Gesichter: Knapp die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland arbeitet nicht an ihrem Wohnort. Bei mehr als 20 Prozent der Beschäftigten liegen Wohn- und Arbeitsort über...  mehr…
Überlebenswichtige Gesundheitsparameter lassen sich mit Sport auch im höheren Lebensalter langfristig verbessern.

Langzeitstudie

Sport ist auch bei schweren Erkrankungen eine gute Therapie

Wer sich viel bewegt, bleibt körperlich fit und länger gesund - das ist unumstritten. Doch was ist mit Menschen, die so schwer erkranken, dass sie kaum noch den Mut und den Antrieb haben, sich zu...  mehr…
Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales (BMAS)

Bundesministerin Andrea Nahles

"Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft verdient Anerkennung"

Trotz sinkender Zahlen bei den Arbeitsunfällen "ist jeder Unfall einer zu viel". Der Schlüssel für eine weitere Senkung der Arbeitsunfälle liege in der engen Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern,...  mehr…
In einer 2-jährigen Studie hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO (Stuttgart) die Bedeutung und Wirkung der Luftfeuchte auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit untersucht.

IAO-Studie

Trockene Büroluft im Winter und ihr Einfluss auf die Gesundheit

In einer 2-jährigen Studie hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO (Stuttgart) die Bedeutung und Wirkung der Luftfeuchte auf Gesundheit, Wohlbefinden und...  mehr…
Um die psychischen Belastungen zu erfassen, müssen die Mitarbeiter in die Beurteilung eingebunden werden.

Mitarbeiter als Unternehmensberater

Gefährdungsbeurteilung auch für psychische Belastungen am Arbeitsplatz erforderlich

Zu viel Arbeit, hoher Termin- und Leistungsdruck sowie ständige Unterbrechungen kristallisieren sich in Studien als die häufigsten psychischen Belastungen am Arbeitsplatz heraus. Entsprechend sind...  mehr…
Wertschätzung für die Gesundheit zahlt sich aus: Leistungstest für Führungskräfte beim Kompetenzzentrum Gesundheitsmanagement von TÜV Rheinland.

Führungskräfte-Motivation

Investition in Gesundheit der Mitarbeiter lohnt sich für Unternehmen

Vorbild sein, Teams motivieren, Entscheidungen treffen - die Anforderungen an Führungskräfte sind enorm. Mehr als die Hälfte fühlt sich mitunter erschöpft, ausgelaugt und schläft schlecht, hat eine...  mehr…
Digitaler Augenstress! Schon mal davon gehört? Das Wort gibt es noch nicht so lange, bedeutet aber nichts anderes als Sehbeschwerden, die auftreten, wenn man mehrere Stunden täglich mit einem Computer arbeitet und ständig auf einen Bildschirm schauen muss.

Digitaler Augenstress

Besser sehen mit der Bildschirmarbeitsplatzbrille

Weit über 90 Prozent aller 40- bis 59-Jährigen* nutzen täglich Bildschirmgeräte, jeder Dritte davon mehr als vier Stunden. Neben Smartphones und Tablets fordert vor allem der Computer auf dem...  mehr…
Bundesverband Mittelständische Wirtschaft

Projekt GE-MIT

Gesundheitsmanagement im Betrieb muss Chefsache sein

"Der Mittelstand braucht gesunde, motivierte und produktive Mitarbeiter, gerade vor dem Hintergrund älter werdender Belegschaften und längerer Lebensarbeitszeiten. Deshalb muss das betriebliche...  mehr…
Mehr als 100 Ärzte, Apotheker und andere Selbstständige aus dem Gesundheitswesen kamen zum Experten-Forum der Kreissparkasse Steinfurt im Kloster Gravenhorst in Hörstel.

Richtige Stress-Balance

Experten-Forum liefert Tipps für Selbstständige in „weißen Berufen“

50, 60, 70 oder sogar mehr Arbeitsstunden pro Woche. Dazu ein immer größer werdender Berg an Regularien und bürokratischen Formalitäten. Und möglicherweise privater Stress. Wie viele andere...  mehr…
Das neue Internetportal www.nrw-gesund.info.

Wandern gegen den Tinnitus

Innovative Gesundheitsangebote aus Westfalen ausgezeichnet

Wandern für die Ohren im Teutoburger Wald, Stärke gewinnen durch Atemtraining in Bad Salzuflen und ein Laufhelden-Workshop in Winterberg: Diese drei Angebote sind die Sieger im Innovationswettbewerb...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: