Weitere Artikel
  • 05.07.2013, 09:59 Uhr
  • |
  • Münsterland
Bevölkerungswachstum

Geburtenzahl in Westfalen um 1,7 Prozent gestiegen

In Westfalen ist die Zahl der Geburten 2012 um 1,7 Prozent gestiegen. Während 2011 nur 65.110 Kinder geboren wurden, waren es im vergangenen Jahr 66.189, wie das Statistische Landesamt mitteilt.

In den Regionen Westfalens entwickelten sich die Geburtenzahlen unterschiedlich: Im Regierungsbezirk Arnsberg stieg die Anzahl der Neugeborenen um 2,9 Prozent (2011: 27.357 und 2012: 28.163). Im Regierungsbezirk Detmold hingegen war mit - 0,1 Prozent ein leichter Rückgang zu verzeichnen (2011: 17.191 und 2012: 17.178).

Die Zahl der Geburten lag in Nordrhein-Westfalen 2012 bei 145.755; das waren 1,9 Prozent mehr als 2011. Damit ist die Zahl der Neugeborenen gegenüber dem bisherigen historischen Tiefststand im Jahr 2011 (143.097) wieder um 2.658 gestiegen. Das durchschnittliche Alter der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes lag in NRW im Jahr 2012 bei 29,2 Jahren. 2.657 Frauen brachten im vergangenen Jahr Mehrlinge zur Welt (darunter 2.594 Zwillings- und 63 Drillingsgeburten).

(Westfalen heute)


 


 

Geburten
Bevölkerung
Westfalen
Regierungsbezirk Arnsberg
Frauen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geburten" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: