Weitere Artikel
  • 19.06.2013, 11:03 Uhr
  • |
  • Münster
Brandstiftung

Vorsätzliche Brandstiftung - wieder drei PKW in Flammen

Die Brandserie reißt nicht ab. In der Nacht von Montag auf Dienstag standen erneut drei Autos in Flammen, am Albersloher Weg und an der Schorlemerstraße. Und wieder geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Damit fielen der Brandserie nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei 23 geparkte Pkw zum Opfer. Der Gesamtschaden geht in die Hunderttausende. Zuletzt hatte es vor drei Wochen gebrannt.

Und dennoch gibt es diesmal einen markanten Unterschied zu den vorangegangenen Fällen, so Polizeisprecherin Angela Lüttmann: Während bisher immer an Wochenenden gezündelt wurde, schlugen der oder die Täter jetzt erstmals an einem Wochentag zu.

Die beiden Brände waren in der Nacht von Montag auf Dienstag eher per Zufall entdeckt worden. Feuerwehrmänner hatten um 1.20 Uhr während einer Einsatzfahrt ein brennendes Fahrzeug auf dem Parkplatz Albersloher Weg, Ecke Hafenstraße entdeckt. Ihr Versuch, den Brand mit einem Feuerlöscher zu ersticken, schlug fehl. Der Wagen, ein VW Polo, brannte aus.

An der Schorlemerstraße brannten in der Nacht auf einem Privatparkplatz des Landwirtschaftsverbandes zwei weitere Volkswagen aus, ein Lupo und ein Golf. Eine Polizeistreife war gegen 2.20 Uhr auf den Brand aufmerksam geworden. Da die Wagen in unmittelbarer Nähe einer Hauswand abgestellt worden waren, entstand auch an dem Gebäude ein geringer Schaden. Die Polizei geht von einer Schadenshöhe im mittleren fünfstelligen Bereich aus. Ob der Brand eines Papiercontainers an der benachbarten Windthorststraße, der ebenfalls in der Nacht auf Dienstag in Flammen aufging, dem selben Täterkreis zuzuordnen ist, bleibt unklar.

(Redaktion)


 


 

Angela Lüttmann
Nacht
Dienstag
Brand
Täter
Polizeistreife
Flammen
Wagen
Brandserie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Angela Lüttmann" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: