Business-News - Seite 3

Erfolgreiche Zusammenarbeit verschiedener Sicherheitsbehörden im Grenzraum auf Initiative der Bundespolizeiinspektion Kleve.

Einsatzerfolge

Grenzenlos erfolgreich im Einsatz - Zivile Fahndungstrupps bekämpfen gemeinsam die grenzüberschreitende Kriminalität

Auf Initiative der Bundespolizeiinspektion Kleve kam es am 26. und 27.09.17 zu einer koordinierten Fahndungsaktion an der gesamten Grenzlinie des Kreises Borken zu den Niederlanden.  mehr…
Supermarkt

Verbraucherpreisindex

Teuerungsrate liegt im September bei 1,9 Prozent

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von September 2016 bis September 2017 um 1,9 Prozent gestiegen.  mehr…
Heiner Röttger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

EU-Geldwäschegesetz

Neues Geldwäschegesetz - Registrierung wird ab Oktober Pflicht

Geschäftsführer und Gesellschafter beispielsweise von Handwerksbetrieben, Autohäusern oder Ingenieurbüros aus der Region Münster müssen handeln und sich in ein elektronisches Transparenzregister eintragen. Grund ist das neue EU-Geldwäschegesetz (GwG), dass eine Meldepflicht vorsieht. Ein Verstoß gegen diese neue Regelung kann sehr teuer werden. Dies teilt die Kanzlei HLB Dr. Schumacher & Partner mit.  mehr…
Stabiles Beschäftigungswachstum im Juni 2016

Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016

Stabiles Beschäftigungswachstum  mehr…
Das Lunchio-Team (v.l.): Jan Christian Saupe, Dennis Ortmann, Deniz Caglayan, Sebastian Blautzik

Unternehmensgründung

Westfälische Studenten erfinden „Online-Kellner“

Studenten aus Witten und Bochum haben eine Art Online-Kellner erfunden. Ihr Restaurantführer "Lunchio" soll helfen, beim Mittagessen Zeit zu sparen. Der Service wendet sich vor allem an Berufstätige mit kurzer Mittagspause.  mehr…
VDI-Forum: Berater empfiehlt tägliche kurze Besprechungen

VDI-Forum „Industrie konkret“

Unternehmensziele erreichen - messen und beeinflussen mit System

Tägliche kurze Besprechungen, eine Leistungsdokumentation und eine durchgängig offene Kommunikation sind wesentliche Faktoren zum Erreichen ehrgeiziger Unternehmensziele. Diese sollten stets heruntergebrochen werden auf die Ebene der Fertigung oder Produktion. Auch Fehler sollten zeitnah besprochen werden.  mehr…
Positiver Wachstumstrend im Weihnachtsgeschäft 2015 dank stabiler konjunktureller Rahmenbedingungen und mehr kaufbereiten Verbrauchern im Online- und Versandhandel

Online- und Versandhandel

Positiver Wachstumstrend im Weihnachtsgeschäft 2015

Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür und nach der aktuellen Verbraucherbefragung vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) und der Creditreform Boniversum GmbH macht dies in den weihnachtsrelevanten Monaten November und Dezember etwa ein Viertel des Gesamtumsatzes im Online- und Versandhandel aus.  mehr…
Eine Studierende der Münster School of Design testet die Bewegungsfreiheiten am Verspoel mit Altersanzug und Rollator aus. Das Experiment gehört zu einem Projekt, das die Attraktivitätssteigerung der Straße am südlichen Altstadtrand zum Ziel hat.

Mit dem Age-Suit auf dem Verspoel

Studierende testen Straße mit simulierten Seh- und Gehbeschwerden

Wie kommen Menschen mit Geh- bzw. Sehbeschwerden am Verspoel zurecht? Um ein Gespür für die Bewegungsfreiheiten und Barrieren in der Straße zwischen Marienplatz und Klostergasse zu bekommen, haben sich Studierende in die Situation von behinderten Passanten versetzt – mit Age-Suit, Rollator, Rollstuhl, Blindenstock und Simulationsbrillen. Der Test war Teil eines Projekts, das an der Münster School of Design durchgeführt wird.  mehr…
Fertig: Auf einer Länge von 3,4 Kilometern liegt die neue Höchstspannungsleitung im Westmünsterland unter der Erde. Das ist ein deutschlandweites Pilotprojekt, sagt Amprion-Sprecher Andreas Preuß. (Archivbild)

Hochspannung tiefergelegt

Netzbetreiber Amprion verlegt die neue 380-kV-Leitung bei Raesfeld unterirdisch

Strom künftig über riesige Entfernungen transportieren, genauso selbstverständlich wie Güter per Lastwagen über die Autobahn? Es ist noch gar nicht so lange her, da galt das als unvorstellbar. Strom wird da verbraucht, wo er auch produziert wird. Sätze wie dieser waren lange Zeit in Stein gemeißelt.  mehr…
Achtklässlern Plätze für Berufsfelderkundungen anbieten - dafür will sich das Netzwerk „Schule - Wirtschaft“ bei Betrieben einsetzen.

Netzwerk „Schule - Wirtschaft“

3.000 Plätze für Einblicke in Berufswelt gesucht

Ingenieuren für Tiefbau über die Schulter schauen, einen betriebsamen Tag in Hotel und Gastronomie erleben oder im Fahrradhandel bei Beratung und Verkauf hospitieren: Das Portal www.kaoa-praxis.de ist eine Fundgrube für Achtklässler aus Münster, die Angebote für eintägige Berufsfelderkundungen suchen. Zugleich bietet es aber auch Betrieben und Unternehmen eine Plattform, sich zukünftigen Fachkräften als ein möglicher Ausbildungsbetrieb vorzustellen.  mehr…
Bei Tiefbauarbeiten im öffentlichen Raum ist besondere Sorgfalt nötig.

Falsch gebohrt

Bei Tiefbauarbeiten im öffentlichen Raum ist besondere Sorgfalt nötig

Eigentlich hätten die Hauseigentümer kaum etwas davon spüren dürfen, dass in der unmittelbaren Nähe ihres Grundstücks auf öffentlichem Gelände Tiefbauarbeiten vorgenommen wurden (Verlegen von Versorgungsleitungen). Die Vorgänge betrafen sie nämlich nicht unmittelbar. Doch es kam anders.  mehr…
Kooperationspartner der Fachtagung (v.l.n.r.): Hans Meyer (LWL-Landesrat), Michael Hein (Hauptabteilungsleiter Firmenkunden, Provinzial), Silke Schmidtmann (Netzwerk Mobilitätsmanagement und Verkehrssicherheit NRW)

„Blau am Steuer“

Fachtagung zur Alkoholprävention und Verkehrssicherheit in Münster

Noch immer ist Alkohol eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle, besonders bei jungen Fahranfängern. Die Fachtagung „Alkoholprävention und Verkehrssicherheit“ am Dienstag in Münster bot zu diesem Thema nicht nur Fachbeiträge und einen informativen Austausch zwischen Behörden, Institutionen und Interessengruppen. Die Gäste bekamen außerdem in Simulationen einen lebhaften Eindruck von sich überschlagenden Autos, Bremsstößen und dem Fahren unter Alkoholeinfluss.  mehr…
Best Practice Day 2015

Von wegen Qualitätsmanagement

80 Prozent der Unternehmen setzen noch immer auf das Prinzip "Versuch und Irrtum"

Defekte Airbag-Sensoren, fehlerhafte Gurtschlösser, Kurzschlussgefahr im Motorraum und brennende Zündschlösser: Allein in den vergangenen Wochen mussten Autohersteller wieder weltweit Millionen von Fahrzeugen zurück in die Werkstätten rufen. Neben den direkten Kosten verursacht jede Rückrufaktion einen nachhaltigen Imageschaden. Umso verwunderlicher, dass viele Unternehmen - nicht nur aus der Automobilbranche - bei der Fehlersuche noch immer unstrukturiert an den Symptomen arbeiten, statt den Ursachen systematisch auf den Grund zu gehen. Das zeigen aktuelle Marktbeobachtungen der Unternehmensberatung Staufen.  mehr…
Die Wirtschaftsförderung Münster hat eine ideale Standortlösung für Ausbildung deutscher Zollmitarbeiter vermittelt.

BImA Gebäude für BWZ

Ideale Standortlösung für Ausbildung deutscher Zollmitarbeiter

„Ich freue mich, dass wir für das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanz¬verwaltung eine passende Lösung gefunden haben“, erklärt Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). Auf ihren Vorschlag hin hat das BWZ Anfang August 2015 in Münster einen zweiten Standort in Betrieb genommen, der den Platzbedarf für Studienteilnehmer langfristig deckt.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: