Weitere Artikel
  • 17.04.2015, 09:42 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Das Aus für die Ipomex?

Interesse an Polizeifachmesse schwindet

Die Zeiten, in denen der Innenminister als Schirmherr die Großveranstaltung eröffnete und es im Freigelände eine Präsentation neuer Einsatzfahrzeuge und Zugriffstechniken gab, sind lange vorbei: Die siebte Auflage der am Donnerstag beendeten Polizeifachmesse Ipomex in der Halle Münsterland war auf eine Ausstellungshalle zusammengeschrumpft. Die NRW-Polizei hatte sich schon im Vorfeld komplett von der Messe abgemeldet.

„Die Ipomex ist aktuell kein Thema für uns, auch bei der Polizei-Personalwerbung nutzen wir andere Kanäle“, so Dana Zimmermann vom NRW-Innenministerium. Ob man sich künftig wieder an der Schau, die in erster Linie eine Präsentation von Fachfirmen ist, beteiligen will, sei noch nicht entschieden. Zimmermann: „Das ist völlig offen.“ Kostengründe seien es aber nicht, die für den Abzug von der Messe verantwortlich sind.

Tobias Hertel, Sprecher der Halle Münsterland, sieht in der Ipomex eher ein Forum zur Kontaktpflege zwischen Entscheidungsträgern in Behörden, Einsatzexperten und Firmen, ergänzt um ein anspruchsvolles Rahmeprogramm mit Fachvorträgen. Ob es eine achte Ipomex geben wird, sei noch nicht entschieden. 1250 Ipomex-Besucher wurden gezählt. 2013 waren es noch knapp 2500 Interessenten. Neben wenigen Herstellern von Spezialgerät und Ausrüstungen waren nur die Gewerkschaften, Verbände und Fachmagazine vertreten.

(Helmut P. Etzkorn, WN)


 


 

Ipomex
Halle Münsterland
Polizeifachmesse
Präsentation
Innenminister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ipomex" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: