Weitere Artikel
  • 19.11.2012, 14:16 Uhr
  • |
  • Münster/Osnabrück
E-Government

Der digitale Kontakt zur Verwaltung

it dem elektronischen Personalausweis können die Münsteranerinnen und Münsteraner heute schon eine Reihe neuer Online-Dienstleistungsangebote der Stadtverwaltung nutzen. Jetzt wollen die IT-Dienstleister der Städte Münster und Osnabrück, "citeq" und "itebo", das Angebot gemeinsam weiter ausbauen.

Die so genannte eID-Funktion soll z.B. zukünftig auch ermöglichen, komplexe Anliegen wie einen Antrag auf einen Anwohnerparkausweis online zu erledigen. Automatisch wird geprüft, ob der Antragsteller im betreffenden Bereich wohnt oder ob die Angaben und Auto zusammen passen.

Weil die beiden Nachbarstädte in zwei Bundesländern mit diesem gemeinsamen "E-Government-Projekt" selbst Synergieeffekte erreichen und auch vorbildlich in die Region hineinwirken können, fördert das Bundesinnenministerium diese Zusammenarbeit zwischen Münster und Osnabrück.

Damit die Nutzung des elektronischen Personalausweises in möglichst vielen weiteren Kommunen in Schwung kommt, gibt es jetzt eine bundesweite E-Government-Initiative. Nach dem "Einer-für-Alle"-Prinzip organisiert das Institut Fraunhofer Focus für Bund, Länder und Kommunen Workshops, die sich aktuell besonders mit der Sicherheit des Personalausweises in der Zusammenarbeit mit der "digitalen" Stadtverwaltung befassen.

In Münster als Stadt mit einem besonders breiten Online-Dienstleistungsangebot findet am kommenden Mittwoch, 21. November, mit Unterstützung der citeq ein weiterer Workshop statt. Thema: Sicherheit des Personalausweises, Stand der Technik, Aktuelle Entwicklungen.

(Redaktion)


 


 

Personalausweis
Münster
Online-Dienstleistungsangebot
Osnabrück
Zusammenarbeit
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Personalausweis" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: