Weitere Artikel
  • 05.11.2014, 08:43 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Einzelhandelsverband

Wunsch nach verkaufsoffenem Sonntag im Advent

Der verkaufsoffene Sonntag am 2. November in Münster war ein voller Erfolg. „Es war eine Werbung für die Stadt“, bilanziert Tobias Viehoff, Sprecher der Initiative Starke Innenstadt (ISI), die Aktion.

Kaufleute und ISI sind sich einig: „Münster hat sich hervorragend präsentiert.“ Und der nächste verkaufsoffene Herbstsonntag ist bereits für das kommende Jahr terminiert: 25. Oktober 2015.

Dieser verkaufsoffene Sonntag im Herbst, sagt Karin Eksen vom Einzelhandelsverband, sei immer noch der Tradition geschuldet und war früher bei den Verbrauchern als sogenannter „Mantelsonntag“ ein Begriff. „Ich glaube, es kam vieles zusammen, dass der Sonntag so erfolgreich verlaufen ist,“ sagt die Geschäftsführerin des Einzelhandelsverbandes Westfalen-Münsterland. Angesichts des sonnigen Herbstwetters habe die Kombination Send und Einkaufsvergnügen viele Menschen nach Münster gelockt.

Viele Besucher aus dem Umland

Wer es an diesem Tag als Kunde geschafft hatte, bis in die Innenstadt vorzudringen, der konnte sich glücklich schätzen. „Der 2. November war super“, dieses Fazit zieht auch Matthias Lückertz als Vorsitzender der Kaufmannschaft in Münster. Er spricht von einer enormen Resonanz, die sich bis auf den Busbetrieb und auf den Straßenverkehr ausgewirkt hat. Viele Besucher kamen aus dem Umland nach Münster angereist. Lückertz ist überzeugt, dass der Handel „alles richtig gemacht und Glück gehabt hat“.

Natürlich würden sie gerne ihre Geschäfte in Münster auch an einem Adventssonntag öffnen, so Lückertz. Doch nach mehrmaligen Absagen des Rates, betont Matthias Lückertz, müsste jetzt ein Signal aus der Politik kommen, dass sie dieses Bonbon der Kaufmannschaft genehmigen würde.

Auch Karin Eksens Wunsch bleibt trotz des guten Verkaufs am 2. November nach wie vor ein verkaufsoffener Sonntag im Advent.

Verkaufsoffener Adventssonntag wichtig für den stationären Handel

Angesichts des steigenden Online-Handels wäre ein solcher Tag wichtig für die Umsätze des stationären Handels, der in Münster seine Gewerbesteuer zahle, betont die Geschäftsführerin des Verbandes. „Das wird irgendwann kommen müssen“, fordert Karin Eksen.

Der Handel in anderen Städten und Gemeinden im Umkreis von Münster macht es in der Vorweihnachtszeit dem Oberzentrum vor. Ob Borken, Lengerich, Havixbeck, Dortmund oder Werne – überall ist während der Adventszeit ein verkaufsoffener Sonntag eingeplant. In Rheine beispielsweise öffnen die Geschäfte zusätzlich zu einem verkaufsoffenen Sonntag vor Weihnachten auch noch zwischen den Jahren ihre Türen.

(WN)


 


 

Münster
Sonntag
Handel
November
Geschäfte
Kaufmannschaft
Advent
verkaufsoffen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Münster" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: