Weitere Artikel
  • 10.07.2013, 10:26 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Einzigartiges Angebot

Faltrad im Abo als Stadtwerke-Service

Erstmalig in Deutschland bieten die Stadtwerke Münster für ihre Kunden ein Faltrad im Abo an. Um dieses Angebot nutzen zu können, müssen die Abonnenten gleichzeitig auch Energieabnehmer der Stadtwerke Münster und Inhaber eines ihrer Ticket-Abos sein.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, erschließt sich für 9,99 Euro im Monat eine Kombination von Bus und Muskelkraft, die deutschlandweit bislang einzigartig ist.

Ein Faltrad bietet neben seiner Umweltfreundlichkeit und Beweglichkeit viele weitere Vorteile. Zum einen nimmt es kaum Platz ein, und die Suche nach einem Fahrradparkplatz entfällt, zum anderen fällt weder in Bussen noch bei der Eisenbahn ein Fahrpreis dafür an. Der Grund: Das praktische Beförderungsmittel gilt zusammengeklappt als Gepäckstück. Und zusammengeklappt ist es schnell. Rund zehn Sekunden dauert der Vorgang, wie „Versuchskaninchen“ Carolin Eßlage und Projektleiter Michael Wieland am Dienstag an der Haltestelle Klemensstraße demonstrierte.

Neben der Kundenbindung haben die Stadtwerke mit ihrem Angebot das sich verändernde Mobilitätsverhalten im Blick. „Wir beobachten, dass sich die Kunden je nach Fahrtziel und -zweck jeweils die geeignetsten Verkehrsmittel zusammenstellen. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung des privaten Pkw-Verkehrs ab und die des Öffentlichen Personennahverkehrs zu“, erläuterte Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Henning Müller-Tengelmann.

Bei der Faltrad-Einführung ließen sich die Stadtwerke vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) beraten. „So ein Falt­rad ist einfach bequem und mit seinem schnellen Antritt in der Stadt unschlagbar“, betonte das münsterische ADFC-Vorstandsmitglied Peter Wolter, der selbst im Besitz von gleich drei Falträdern ist. Stadtwerke-Rad-Abonnenten, die auch Mitglied im ADFC werden, erhalten von diesem ein zusätzliches Fahrradkarten-Paket.

Das Faltrad-Abo inklusive einer Inspektion gilt zunächst für ein Jahr. Danach kann es monatlich gekündigt werden. Optional kann für drei Euro im Monat eine Diebstahlversicherung abgeschlossen werden.

Beim Vertrieb kooperiert der städtische Verkehrsbetrieb mit fünf lokalen Fahrradhändlern. Dort können Energie- und Ticket-Kunden auch ihr eigenes Falt-Fahrrad erwerben. Die Stadtwerke unterstützen den Kauf eines ausgesuchten Modells mit 50 Euro.

(Uwe Wahlbrink)


 


 

Faltrad
Abo
Energieversorger
Stadtwerke Münster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Faltrad" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: