Weitere Artikel
  • 23.01.2013, 10:21 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Erfolgreiche IHK-Aktion

53 Betriebe bieten 169 Extra-Lehrstellen

Positive Bilanz der IHK-Lehrstellen-Aktion. Mit zwölf Plätzen führt die LVM-Versicherung die Liste der 53 Ausbildungsbetriebe an.

Das Musterbüro von „Ulrich Fröhlich“ beim LVM macht Lust auf die Arbeit. Moderne Büros, viel Platz und Technik. Die beiden Abiturienten, Julia Beermann und Julien McLeod, haben einen guten Eindruck von ihrem künftigen Arbeitgeber gewonnen, sagen sie. Sonst hätten sie sich nicht um einen Ausbildungsplatz bei dem Versicherungskonzern bemüht. Beide Azubis starten am 1. August beim LVM am Kolde-Ring. Den Vertrag haben sie in der Tasche. Julia Beermann und Julien McLeod besetzen zwei von zwölf Extra-Lehrstellen, die der LVM im Rahmen der IHK-Aktion „Nord-Westfalen. Doppelt stark“ einrichtet.

Der LVM stellt mit zwölf Azubiplätzen dabei die meisten aller Lehrstellen in den 53 beteiligten Betrieben in Münster. IHK-weit sind 263 Betriebe bereit, insgesamt 700 zusätzliche Lehrstellen zur Verfügung zu stellen, sagt Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. Der Hauptgeschäftsführer der IHK zog Bilanz über die Aktion, die vor einem Jahr mit Blick auf den doppelten Abitur-Jahrgang ins Leben gerufen wurde. Jetzt fordert er die Abiturienten auf, sich zu bewerben, denn von den 169 allein in Münster zugesagten Lehrstellen seien erst 43 besetzt.

Schulte-Uebbing warb für eine Ausbildung als Fundament für den beruflichen Weg. Dem konnte LVM-Chef Jochen Herwig nur zustimmen. Auch Herwig hat mit einer Ausbildung begonnen und ein BWL-Studium nachgelegt.

Die IHK wirbt mit der Kampagne „Schock Deine Eltern! Mach erst mal `ne Lehre“ intensiv für eine Ausbildung. Ihre Eltern hätten ihr die Berufswahl vollkommen offen gelassen, freut sich Julia Beermann, die zehn Bewerbungen schrieb. Sie habe sich auch bei Banken beworben, aber sich eindeutig beim LVM wohler gefühlt, so die 19-Jährige. Julien McLeod schrieb nur zwei Bewerbungen. Vor vier Jahren, bei einem Praktikum am Kolde-Ring, habe ihm die Arbeit so gut gefallen, dass der 18-Jährige damals schon sagte: „Das wäre mal was.“ Für den angehenden Abiturienten hat alles super geklappt.

670 Bewerbungen lagen Personalleiter Guido Hilchenbach vom LVM für das neue Ausbildungsjahr vor. Er sprach von einem Rekordjahrgang und verzeichnete eine 50-prozentige Steigerung. Hilchenbach weiß, dass es zunehmend auf eine gute Vorstellung als Arbeitgeber ankommen würde. Der erste Eindruck zähle – auf beiden Seiten.

Schulte-Uebbing sprach darum von einer zentralen Herausforderung für Unternehmen. In einigen Jahren würden Arbeitgeber sich bei Arbeitnehmern bewerben. Zunehmend interessanter seien darum Azubi -Speed- Datings, bei dem Jugendliche zehn Minuten Zeit haben, sich bei Unternehmen zu präsentieren. Am 11. Juli veranstaltet die IHK ein solches Speed-Dating in der Halle Münsterland.

(Redaktion)


 


 

Karl-Friedrich Schulte-Uebbing
Jochen Herwig
Guido Hilchenbach
LVM
Extra-Lehrstellen
Bewerbungen
Abiturienten
Julia Beermann
Julien McLeod

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karl-Friedrich Schulte-Uebbing" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: