Weitere Artikel
  • 18.03.2013, 08:53 Uhr
  • |
  • Kreis Borken
Erneuerbare Energien

Erneut Spitzenwert für den Kreis Borken

Die Internetplattform "energymap.info" hat zum Stichtag 16. Februar 2013 neue Daten zum Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch für die Kreise in Deutschland veröffentlicht. Danach ist der Anteil im Kreis Borken auf jetzt 42 Prozent angestiegen.

Wie Landrat Dr. Kai Zwicker erfreut mitteilt, hält der Kreis damit im Regierungsbezirk Münster weiterhin den Spitzenplatz und liegt zudem auch landesweit gemeinsam mit dem Kreis Höxter (ebenfalls 42 Prozent) vorne.

Bundesweit beläuft sich der durchschnittliche Wert auf 21 Prozent. In NRW beträgt er lediglich 11 Prozent. Der Kreis Steinfurt kommt jetzt auf 35, der Kreis Warendorf auf 32 und der Kreis Coesfeld auf 24 Prozent. Im Münsterlandvergleich ist auch die Zuwachsrate seit 30.11.2010 im Kreis Borken mit 11 Prozent am höchsten. Der Anstieg in den Kreisen Coesfeld und Warendorf betrug 9 und im Kreis Steinfurt 8 Prozent.

Im Kreis Borken liegt die Gemeinde Schöppingen mit 218 Prozent "Deckung" weit vorne, gefolgt von Heek mit inzwischen 94 Prozent. Insgesamt werden im Kreis Borken 1.143.764 MWh/Jahr Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt. 42 Prozent davon stammen aus Windenergie- und 30 Prozent aus Biogasanlagen. 26 Prozent werden in Photovoltaikanlagen und der restliche Anteil über Klärgasverwertung sowie durch die Nutzung von Wasserkraft erzeugt.

(Redaktion)


 


 

Dr. Kai Zwicker
Kreis Borken
Anteil
Kreis Warendorf
Erneuerbare Energien
Kreis Steinfurt
Biogas
Windkraft
Windenergie
Wasserkraft
Solarenergie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Kai Zwicker" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: