Weitere Artikel
  • 20.11.2013, 11:43 Uhr
  • |
  • Münsterland
EUREGIO

Binationale Kunst vor der Haustür

In der EUREGIO auf dem Land herrscht viel Platz für Kunst. Man muss für innovative und vielfältige Projekte eben nicht immer in die Stadt fahren. GrensWerte ist ein deutsch-niederländischer Kulturreigen im Öffentlichen Raum – immer wieder anders, zeitgenössisch und vor allem: grenzüberschreitend.

GrensWerte ist hüben und drüben, zwischen Dinxperlo und Kleinschlüsen, in Münster, Osnabrück und Enschede. Mit Kunstprojekten zwischen 1 Minute und 4 Jahren, von 2010 bis 2014. Gefördert werden zehn bis 15 Projekte pro Jahr mit einem Volumen von bis zu jeweils 10.000 Euro, organisiert durch die EUREGIO als sogenannter Leadpartner in Kooperation mit dem Kulturbüro des Münsterland e.V. und Kunst & Cultuur Overijssel (KCO).

Damit sich die Projekte nicht beliebig aneinander reihen, hat GrensWerte ein Thema – eben GrensWerte. Kooperativ werden staatliche und behördliche Grenzen ebenso überschritten wie solche zwischen Kunstdisziplinen, Wissenschaft und Wirtschaft – und in den Köpfen. Wo Menschenunterschiedlicher Herkunft aufeinander treffen, geht es vor allem um den Abgleich der gegenseitigen Wertvorstellungen und Grenzen. GrensWerte möchte einen grenzüberschreitenden, ethischen Diskursführen über Unterschiede und Gemeinsamkeiten alltäglicher Lebensumstände.

Auf der Suche nach dem Kontroversen mit wechselnden Jahresthemen

Wechselnde Jahresthemen verbinden mit konkreten Assoziationen die einzelnen Projekte zu einem gemeinsamen Jahresprogramm, das durch die sphärische Grenzen-Werte-Grenzwerte-Landschaft eine rote Linie zieht. In den ersten beiden Jahren waren dies die Themenkomplexe "Passage" (April 2010 bis März 2011) und "Overhanging Fruit" (April 2011 bis März 2012), die die Grenze als real, räumlich, physisch begehbar interpretierten und dabei vor allem das Verbindende, das Befruchtende und die Gemeinsamkeiten im Deutsch-Niederländischen Dialog hervorhoben.

Ab April 2012 wurde die Grenze aus dem schlagbaumhaft-greifbaren, aus dem dreidimensionalen Raum in eine andere Dimension verlegt: GrensWerte betrat Zeiträume und sah hinter unsere geistigen Grenzen, wo die Ränder verschwimmen, es diffuser wird, Unterschiede zugleich schwerer auszumachen und gravierender werden. Im Gegensatz zu den ersten Themenjahren ging es um das Kontroverse, die Reibung – Reibung aus der künstlerische Funken Energien schlagen können: Das Jahresthema von April 2012 bis Juni 2013 hieß grafisch schlicht: " +/- " oder ausgeschrieben "Plusminus". Plusminus polarisierte: Was zieht an, was stößt ab? Was trennt uns, was verbindet? Was ist gut und was ist schlecht und wer bestimmt, dass das so ist?

Nun liegt der Katalog zu +/- Plusminus vor und zieht Bilanz . Zwölf GrensWerte-Projekte wurden unter diesen Vorzeichen in der EUREGIO umgesetzt und addieren sich zu einem künstlerischen Mehrwert, der mehr ist als die Summe seiner Teile. Nach der Abrechnung von +/- Plusminus blickt GrensWerte dem Ende der Interreg IV A-Förderperiode entgegen, 2014 markiert vorläufig auch das Ende der Projektlaufzeit des ungewöhnlichen deutsch-niederländischen Kunstreigens. Mit dem jetzigen vierten und letzten Themenjahr „Best before“ fragt GrensWerte, was bleibt.

Kunst ist Kommunikation

Warum das alles? Weil Kunst Partizipation ist, Dialog und Reflektion. Kommunikation wird interessant, wenn man Neues erfährt, Input aus fremden Dimensionen bekommt – auch wenn diese nachbarlich vertraut zu sein scheinen. Deshalb ist GrensWerte ein kommunikativer Prozess. Eine Plattform, die Fragestellungen und daraus resultierende Erkenntnisse auf ungewohnte Weise vermittelt, die durch künstlerische Herangehensweisen andere Erkenntnisse aus anderer Perspektiveliefern kann.

www.grenswerte.eu

GrensWerte ist ein grenzüberschreitender Kunst- und Kulturreigen in der EUREGIO. Das Projektwird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie der Wirtschaftsministerien von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und der Provinzen Overijssel und Gelderland kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programm-Management bei der EUREGIO.

(Redaktion)


 


 

EUREGIO
Kulturbüro des Münsterland e.V.
Kunst & Cultuur Overijssel
GrensWerte
Projektwird
Grenze
Plusminus
Kulturreigen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EUREGIO" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: