Weitere Artikel
  • 14.11.2012, 14:13 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
European Energy Award

Westfälische Städte sind Klimaschutz-Pioniere

Mit Initiativen wie Elektro-Dienstfahrrädern, Klimaunterricht in der Schule oder auch Bürgerwindrädern haben 16 Städte und zwei Landkreise in Westfalen Pioniergeist in Sachen Klimaschutz bewiesen und werden vom NRW-Umweltministerium mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Vier weitere Preise gingen ins Rheinland.

Belohnt wurden ganzheitliche Klimaschutzstrategien und -projekte. So nutzt die sauerländische Gemeinde Wenden eine energiesparende LED-Beleuchtung bei den Straßenlaternen, beheizt das Rathaus mit Erdwärme und schafft konkrete Anreize für umweltfreundliches Bauen: Bei jedem Baugrundstückserwerb schlägt die Gemeinde 1.500 Euro auf den Kaufpreis auf und erstattet diesen Betrag, wenn energieeffizient gebaut wird.

Die Energiewende könne sich selbst für Städte mit einem Nothaushalt rechnen, betonte NRW-Umweltminister Johannes Remmel bei der Preisvergabe. So hätten Untersuchungen des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung im Kreis Steinfurt und in Bochum gezeigt, dass Unternehmen durch den Einsatz erneuerbarer Energien deutlich profitieren.

(Westfalen heute)


 


 

Johannes Remmel
Städte
NRW-Umweltminister
European Energy Award
Umweltpreis
Sparen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Johannes Remmel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: