Weitere Artikel
  • 24.09.2012, 10:09 Uhr
  • |
  • Deutschland
Explosion in Syrien

Mehrere Tote bei Angriff auf Tankstelle

Im Norden Syriens ist es erneut zu Angriffen gekommen. Bei der Explosion einer Tankstelle fanden mehr als 30 Menschen ihren Tod. Weitere 83 Menschen leiden unter schweren Verletzungen.

Das Ziel war genau gewählt, denn diese Tankstelle in Syrien sei die Einzige noch funktionierende in der Gegend gewesen. Der Nachrichtenagentur AFP wurde übermittelt, dass die Tankstelle zu diesem Zeitpunkt voller Menschen gewesen ist. Nach Ansicht der UN ist das Blutvergießen in Syrien mittlerweile zu einem Bürgerkrieg geworden und viele Teile des Landes gelten als Katastrophengebiet.

Syrien wird nicht fallen

Außenbezirke der Hauptstadt Damaskus und ein Lager von palästinensischen Flüchtlingen stehen unter ständigem Beschuss. Der Präsident Baschar al-Assad teilte kürzlich erst in einem Interview mit, dass sich der Fall Libyens in Syrien nicht wiederholen wird. Hier konnte das Regime von Muammar al-Gaddafi mit westlicher Hilfe gestürzt werden.

Täglich sterben Menschen in Syrien bei Angriffen von Regierungstruppen auf mutmaßliche Terroristen. Über ein Jahr lässt Assad Aufstände brutal zerschlagen. Eine Waffenlieferung dafür tätigte zuletzt der Iran. Laut Berichten der Nachrichtenagentur Reuters sollten täglich neue Waffen auf dem Luftweg und per Lastwagen nach Syrien gebracht werden, um die Regierungstruppen und regimetreuen Milizen umfassend auszustatten.

(Redaktion)


 


 

Syrien
Menschen
Tankstelle
Angriff
Regierungstruppen
Nachrichtenagentur AFP

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Syrien" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: