Weitere Artikel
  • 09.04.2015, 09:09 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Fachforen im Kreis Steinfurt

Planungsprozess zum „Masterplan klimafreundliche Mobilität“

Der Planungsprozess zum „Masterplan klimafreundliche Mobilität“ im Kreis Steinfurt ist in vollem Gange. Der Kreis Steinfurt stellt den Masterplan im Dialog mit Verkehrsexperten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vier eingerichteten Fachforen haben schon erste Ergebnisse erzielt“, freut sich Heiner Bücker, der Leiter des für den Planungsprozess verantwortlichen Umwelt- und Planungsamtes.

Im Mittelpunkt der ersten Runde standen die Themen Nahmobilität und Radverkehr sowie Elektromobilität und Mobilitätskultur. Gemeinsam haben die Beteiligten Handlungsschwerpunkte und konkrete Projekte besprochen. In den Diskussionen ging es unter anderem darum, wie die Infrastruktur für Radfahrer insbesondere für Alltagsradler verbessert werden kann, inwiefern die Finanzierung des Öffentlichen Personen Nahverkehrs gesichert ist, Lieferverkehr und wie sich die Verkehrsträger untereinander besser verknüpfen können, indem sie beispielsweise Shuttle-Verkehre zu Bahnhöfen einrichten.

„Die Foren waren gut besucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben viele Anregungen für Handlungsempfehlungen und Projekte gegeben“, zieht Anne Mechels von der Planersocietät Dortmund Bilanz der bisherigen Resultate. Das Unternehmen moderiert die Foren während des Planungsprozesses.

Strategischer Handlungsrahmen für die kommenden 10 bis 15 Jahre

Im Masterplan-Prozess soll ein strategischer Handlungsrahmen für die kommenden 10 bis 15 Jahre erarbeitet werden, mit dem sich der Kreis Steinfurt zielgerichtet auf die gesellschaftlichen Herausforderungen wie demografischer Wandel, Klimawandel und Energiewende sowie steigende Infrastruktur- und Mobilitätskosten im Verkehrsbereich vorbereitet. Der Masterplan soll insbesondere auch Grundlagen für die Fortschreibung des Nahverkehrsplanes im straßengebundenen ÖPNV liefern.

In der nächsten und abschließenden Runde treffen sich die Foren am 21. und 28. Mai in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten. Dann geht es unter anderem darum die Projektansätze zu konkretisieren, Priorisierung der Projektideen und Partner für die Umsetzung zu finden. Die Foren treffen sich jeweils von 17 bis 19 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Informationen und erste Ergebnisse des Planungsprozesses gibt es im Internet.

(Kreis Steinfurt)


 


 

Masterplan
Planungsprozess
Teilnehmerinnen
Bürger
Foren
Kreis Steinfurt
Projekte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Masterplan" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: