Weitere Artikel
  • 25.07.2013, 13:20 Uhr
  • |
  • Münster
Fachhochschule Münster

Münsteraner Masterabsolventin entwickelt Smartphone-Programm für autistische Kinder

Lern-App für autistische Kinder: Annette Bauch, Masterabsolventin der Fachhochschule Münster, hat für ihre Abschlussarbeit im Fachbereich Sozialwesen ein Smartphone-Programm entwickelt, das sich an Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) richtet.

Die App „Droidtism“ der 26-Jährigen soll soziale Fähigkeiten trainieren.

Ziel ist es, die gemeinsame Aufmerksamkeit – auch Joint Attention genannt – für etwas oder jemanden zu teilen. Kinder mit ASS sind vor allem in der Kommunikation und dem sozialen Miteinander beeinträchtigt. Durch verschiedene Level sollen die Kinder angeregt werden, im Alltag Zeigegesten und Blicken anderer zu folgen. Pfeile, Hände und später ein Augenpaar sind auf Türen gerichtet, die verfolgt werden sollen. Bei der richtigen Lösung wird als „Belohnung“ ein Bild angezeigt.

„Bei der standardisierten Durchführung zeigten sich deutliche Anzeichen für eine Wirkung der App und Indizien dafür, dass die Kinder das erlernte Wissen in die Realität übertragen konnten", sagt Prof. Dr. Hanns Rüdiger Röttgers, der die Arbeit begleitet hat.

(Westfalen heute)


 


 

Prof. Dr. Hanns Rüdiger Röttgers
Autismus
App
Smartphone

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prof. Dr. Hanns Rüdiger Röttgers" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: