Weitere Artikel
  • 07.06.2014, 11:00 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Borken
Fachkräfte-Nachwuchs

Zweite Auflage von „Check In“ in Bocholt

Unternehmen präsentieren sich ihrem potenziellen Fachkräfte-Nachwuchs. Studenten bekommen einen Einblick ins Berufsleben. Das ist das Konzept von „Check In“. Im November findet die zweite Auflage statt. Anmelden können sich Firmen bereits jetzt.

In Bocholt laufen derzeit die Planungen für die zweite Auflage von „Check In“, einer Berufsinformationsveranstaltung, bei der Studierende der Westfälischen Hochschule (Campus Bocholt) die Möglichkeit haben, an einem Tag verschiedene Unternehmen aus der Region zu besuchen. Der Termin steht bereits fest: Am 13. November sind die Studierenden eingeladen zu der Stippvisite. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderung Bocholt und die Westfälische Hochschule, die von der IHK NordWestfalen und der Fördergesellschaft Münsterland unterstützt werden.

„Das ,Check-In‘ ist ein Baustein in dem Bemühen, Fachkräfte in der Region zu halten“, sagt Hans-Bernd Felken, Leiter des IHK-Standortes Westmünsterland. „Wir möchten den künftigen Hochschulabsolventen einen Einblick geben in mittelständische Wirtschaftsbetriebe, wie sie typisch sind für die Region.“ Diese zeichneten sich vor allem durch gute Arbeitsbedingungen und Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein breites Aufgabenspektrum aus, betont Felken. „Bei der Veranstaltung haben Firmen die Chance, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.“

Per Sonderbus ins Unternehmen

Zwischen drei und vier Unternehmen besucht jeder Studierende bei „Check In“. Die steuert er nicht im eigenen Pkw an, sondern per Sonderbus und auf Routen, die die Veranstalter zuvor festgelegt haben. 60 Minuten Zeit hat jeder Betrieb, um sich darzustellen, auf Einstellungsvoraussetzungen hinzuweisen und seine Firmenphilosophie zu erläutern. Felken: „Bei der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr hatten wir die jeweilige Aufenthaltsdauer auf 45 Minuten begrenzt. Das hat sich aber als zu kurz erwiesen.“ Die Unternehmen sollten die Zeit nutzen, „um sich bei den Studierenden regelrecht zu bewerben“, rät Sascha Terörde von der Wirtschaftsförderung Bocholt.

An der ersten Auflage von „Check In“ im vergangenen November hatten 20 Unternehmen und 170 Studierende teilgenommen. Die Resonanz sei „positiv“ gewesen, berichtet Terörde.

Interessierte Betriebe können sich an die Wirtschaftsförderung Bocholt wenden, Telefon 02871.29493321, E-Mail: [email protected] de

(Katja Niemeyer)


 


 

Fachkräfte
Veranstalter
Wirtschaftsförderung Bocholt
Studenten
Studierende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fachkräfte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: