Weitere Artikel
  • 02.09.2015, 10:12 Uhr
  • |
  • Münster / Greven
Fernbus-Bahnhof am FMO?

Gutachter sehen wenig neue Vermietungs-Chancen am Flughafen Münster/Osnabrück

Vor wenigen Wochen schossen die Spekulationen ins Kraut: Von einem Outlet-Center für Textilien bis hin zu einem Frachtzentrum reichten die Gedankenspiele, dem finanziell angeschlagenen FMO neues Leben in Form neuer Erlösquellen einzuhauchen. Darüber hinaus wurde aus Gesellschafterkreisen des Flughafens immer wieder die Frage gestellt, ob denn das Geschäftsmodell richtig sei oder dringend der Korrektur bedürfe. Die mit all diesen Fragen beauftragten Gutachter haben nun erste Zwischenergebnisse präsentiert, die geeignet sein könnten, die Debatte ein wenig zu beruhigen.

In Fragen von Luft-, Straßen- und Schienenverkehr ist das Beratungsunternehmen Uniconsult durchaus eine feine Adresse. Vorläufige Erkenntnis der Fachleute: Mit der Anbindung des Münsterland-Flughafens an drei internationale Drehkreuze (München, Frankfurt und Istanbul) sei der FMO gut unterwegs, mit dem breiten Angebots-Mix aus Linie, Touristik, Low-Cost, Fracht und Kleinfliegerei gut aufgestellt. Unter anderem durch Ausweitung der Flug-Frequenzen könnte die Bilanz weiter verbessert werden, schlagen die Gutachter vor.

Chancen zu einer großflächigen anderweitigen beziehungsweise zusätzlichen Nutzung des Terminals 2, das 2001 eröffnet wurde und den Flughafen rund 70 Millionen Euro gekostet hat, sehen die Gutachter nicht; weder für ein Qutlet-Center noch für ein Frachtzentrum. Geprüft werden könne der Einbau eines Call- oder eines Konferenz-Centers im hinteren Teil des Terminals, das allerdings schon zu über 90 Prozent fremdvermietet ist.

Überraschender für die Mitglieder des Aufsichtsrates war da schon der Vorschlag, mit Blick auf den direkten Autobahnanschluss des FMO die Möglichkeit eines Fernbus-Umsteige-Bahnhofes zu prüfen; Straßen, Busspuren und Parkplätze seien ausreichend vorhanden, die Fahrgäste könnten die gesamte vorhandene Infrastruktur des Terminals mit nutzen.

Uniconsult, erstmals in Sachen FMO beauftragt, will das Gutachten in den kommenden Monaten fertigstellen, dabei auch Anregungen aus dem Kreis der FMO-Aufsichtsräte einbauen. Gegen Jahresende soll die Abschluss-Präsentation erfolgen.

(Norbert Tiemann, WN)


 


 

FMO
Terminals
Fernbus-Bahnhof
Outlet-Center
Aufsichtsrate Flughafen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gutachten" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: