Weitere Artikel
  • 04.07.2013, 13:58 Uhr
  • |
  • Kreis Steinfurt
Förderpreis Junges Handwerk

Das Handwerk hat auch viele „stille Helden“

Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf lobt erstmals zusammen mit der Kreissparkasse Steinfurt den Förderpreis Junges Handwerk aus. „Füreinander | Miteinander – Soziales Engagement im Handwerk“ lautet das Motto des auch überregional einmaligen Förderpreises.

Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Frank Tischner, und Jürgen Brönstrup, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Steinfurt, sind sich einig: „Wir haben gemeinsame Interessen,“ betont Brönstrup, „Sie sind dafür bekannt, dass Sie junge Leute für das Handwerk begeistern können und wir beide sehen nicht nur die handwerklichen Leistungen, sondern auch das, was junge Menschen für die Qualität unseres gesamten Lebensraumes tun. Und das ist mit Sicherheit viel mehr, als uns bekannt ist.“ Um die vielen „stillen Helden“ im Handwerk des Kreises Steinfurt, so Tischner, geht es bei einem Förderpreis, den Kreishandwerkerschaft und Kreissparkasse erstmals gemeinsam ausloben.

„Füreinander | Miteinander – Soziales Engagement im Handwerk“ lautet das Motto des auch überregional einmaligen Förderpreises. Damit sollen junge Handwerkerinnen und Handwerker bis 30 Jahren ausgezeichnet werden, die sich mit besonderem sozialen Engagement in Beruf und Freizeit einsetzen. Sie können sich selber vorschlagen oder auch durch Dritte vorgeschlagen werden. Teilnahmeberechtigt sind junge Leute, die ihren Wohnsitz im Kreis Steinfurt haben oder in einem Handwerksunternehmen aus dem Kreis tätig sind.

Tischner: „Soziales Engagement kann als Kollege, als Unternehmer, im Verein, einem Ehrenamt oder privaten Initiativen bewiesen werden. Wichtig ist, dass man Einsatz zeigt, diejenigen unterstützt, die Hilfe brauchen, Schutz bietet, wo Gefahr droht, sich um seine Mitmenschen kümmert, um die sich sonst keiner sorgt!“ Ehrenamt, unterstreicht Tischner, trage nicht nur das Handwerk, sondern die gesamte Gesellschaft. „Wir leben von der Leistung der Ehrenamtlichen, wenn das nicht mehr funktioniert, bricht unser ganzes System zusammen“.

Dieses Anliegen hat sich auch die Kreissparkasse seit langem auf die Fahnen geschrieben, die deshalb den Förderpreis mit 1.000 Euro ausgestattet hat.

Bewerbungsschluss ist 20. September 2013. Einfacher Brief mit persönlichen Daten, Adresse und Beschreibung des Engagements an: Förderpreis Junges Handwerk, c/o Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Frau Anja Tenambergen, Laugestraße 51, 48431 Rheine, reicht.

Und dann hat die Jury eine schwere Aufgabe. Ihr gehören Landrat Thomas Kubendorff, der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg, André Ost, Sparkassendirektor Jürgen Brönstrup, Kreishandwerksmeisterin Erika Wahlbrink und Hauptgeschäftsführer Frank Tischner an. Der Sieger erhält am 14. November im Rahmen des Jahresempfangs der Kreishandwerkerschaft die Förderpreis-Trophäe und den Geldpreis.

Weitere Informationen und Bewerbung

Informationen zum Förderpreis Junges Handwerk im Kreis Steinfurt unter www.kh-st-waf.de

(Redaktion)


 


 

Frank Tischner
Jürgen Brönstrup
Thomas Kubendorff
André Ost
Erika Wahlbrink
Kreissparkasse Steinfurt
Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf
Handwerk
Soziales Engagement
Förderpreis Junges Handwerk
Ehrenamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frank Tischner" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: