Weitere Artikel
  • 12.03.2015, 11:06 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
„Fokus Handel“

Der Nutzen des Online-Shops - mit „operativer Exzellenz“ erfolgreich

Kein Händler kommt heute ohne eine Präsenz im Internet aus, wenn er morgen am Markt bestehen will. „Die größten Gewinner der letzten Jahre sind Händler mit Multi-Channel-Lösungen“, erklärte der E-Commerce-Experte Marcus Diekmann bei Fokus Handel der Wirtschaftsförderung Münster GmbH. In der Meinung wurde er von Schuhhändler Thomas Zumnorde bestätigt, der auf Einladung von WFM-Kundenberaterin Dr. Christina Willerding seine Erfahrung schilderte.

Das Unternehmen Zumnorde mit Stammhaus am Prinzipalmarkt ist in 15 deutschen Städten vertreten und betreibt seit 2011 auch einen Online-Shop. „Die Online-Umsätze steigen, Großinvestoren der Branche sorgen für neue Spielregeln“, begründet Thomas Zumnorde den Schritt, auf allen Kanälen präsent zu sein. Und die Erfahrung, dass es sich hierbei um eine sinnvolle Ergänzung handelt, gibt ihm recht: „Meine Lieblingskunden sind jene, die einen Schuh im Internet gesehen haben und diesen dann bei mir kaufen wollen.“ Umgekehrt gebe er Kunden, denen er mit dem passenden Schuh gerade nicht dienen könne, die Artikelnummer für den Kauf im Online-Shop mit.

Nach Ansicht von Diekmann, Geschäftsführer von Shopmacher eCommerce aus Gescher, ist das die richtige Art zu handeln, weil sich das Verhalten der Kunden grundlegend verändert habe. Ein Beispiel: „Früher habe ich im Laden ausgesucht, was ich haben will. Heute gehe ich ins Internet, wähle mein favorisiertes Produkt aus und gehe dann zum Händler, um es dort zu kaufen.“ Im Laufe der Zeit habe sich der Einkaufsprozess komplett vom händlerbezogenen Einkauf zum produktzentrierten Einkauf gewandelt. Und das bedeute laut Diekmann: „Alle Händler, die keine Webseite einrichten und dort die Produkte in den Vordergrund stellen, verlieren einfach an Bedeutung.“ Oder verschwinden irgendwann durch die Bereinigung vom Markt. Aber aufgepasst: „Wenn sich ein Händler für den Online-Shop entscheidet, dann muss dieser professionell betrieben werden, sonst versenkt man nur Geld.“

Professionalität verbindet Zumnorde mit der Maxime der „operativen Exzellenz“, die sich unter anderem auf die hochwertige Verpackung, schnelle Auftragsabwicklung und einzigartige Sortimentspolitik bezieht. „Wir haben von Anfang an gewusst, dass es zwischen der Qualität im stationären Handel und im Online-Shop keine Schwankungen geben darf.“

Zum Beispiel verschickt Zumnorde alle Schuhe in Geschenkverpackung und mit einem hochwertigen Folder. Exemplarisch ist auch, dass auf der Webseite die Produkte mit der gewissen Sortimentstrennschärfe in Vordergrund stehen. „Wir sind Spezialist in einer Nische. Und bei bestimmten Produkten können wir uns von der Sortimentsbreite und von der Preisattraktivität ganz gut mit anderen Online-Shops messen lassen“, erklärt Zumnorde.

(WFM)


 


 

Online-Shop
Händler
Produkt
Zumnorde

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Online-Shop" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: