Weitere Artikel
  • 10.12.2013, 09:06 Uhr
  • |
  • Münsterland / Borken
Fracking in Borken

Pachtvertrag mit Exxon aufgelöst

Der Energie-Konzern Exxon Mobil hat keine Pachtfläche mehr in Borken. Das US-Unternehmen hatte Ende 2010 eine Fläche im Stadtteil Borkenwirthe gepachtet, um dort Probebohrungen nach Erdgas vorzunehmen. Wie jetzt bekannt wurde, besteht dieser Pachtvertrag schon seit Juni 2012 nicht mehr.

Das bestätigte Grundstücks-Eigentümer Norbert Ebbing auf Anfrage. Der Vertrag habe Formfehler enthalten und sei ohne Gerichtsverfahren aufgelöst worden. Ein Sprecher von Exxon Mobil teilte lediglich mit, das Unternehmen gebe keine Stellungnahme zu „privatrechtlichen Vereinbarungen“ ab.

Die Mitglieder der lokalen Interessengemeinschaft gegen Gasbohren, die sich seit Jahren vor allem gegen die umstrittene Fördermethode Fracking einsetzen, reagierten zurückhaltend auf die Auflösung des Pachtvertrages. Laut Bergrecht könne Exxon theoretisch auch ohne Pachtfläche nach Erdgas bohren.

(WN)


 


 

Fracking
Pachtvertrag
Exxon
US-Unternehmen
Pachtfläche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fracking" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: