Weitere Artikel
  • 24.01.2017, 13:17 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Frauenpower

Preise für Gründerinnen mit Ideen im Trend

Unternehmerinnenbrief NRW geht zwei Mal nach Münster – Nächster Bewerbungsschluss 1.2.2017

Marktnischen im Handel – gibt es die noch? Bettina Althaus und Anne-Rieke Thurm beantworten diese Frage wohl mit einem klaren Ja. Und würden sicherlich ergänzen, dass Leidenschaft für das Produkt und gute Ideen im Vertrieb entscheidende Zutaten bei der Unternehmensgründung sind.

Bettina Althaus und Anne-Rieke Thurm wurden jetzt in Münster mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet. Die eine für die Gründung eines Online-Handels für ausgesuchte Stoffe und Nähutensilien. Die andere für einen Lieferdienst, der frisches Obst und Gemüse direkt an den Arbeitsplatz bringt. Damit bestätigt ihnen eine Jury aus Expertinnen und Experten aus Kammern, Beratungsinstitutionen, Banken und Unternehmen, dass sie mit ihrer Existenzgründung einen erfolgversprechenden Weg eingeschlagen haben.

 Versandstoff.de heißt die Plattform, mit der Bettina Althaus im Herbst 2016 an den Start gegangen ist. „Stoffe sind meine Welt“, sagt die ehemalige Leiterin Unternehmenskommunikation über ihr Business. Die Gründerin reagiert mit ihrem Online-Shop auf den wachsenden Do-it-yourself-Markt und ist sicher, sich unter den Stoffmärkten im Internet deutlich von anderen zu unterscheiden. „Online gibt es viele Möglichkeiten Stoff zu kaufen, aber die Seiten sind oft wenig professionell gemacht. Man findet kaum, was man sucht.“  Nach Jahren der Berufserfahrung im E-Commerce weiß Bettina Althaus, wie Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung funktionieren – „dann kann ich auch Stoffe online verkaufen“. Für die Unternehmerinnenbrief-Jury war es vor allem diese Erfahrung, mit der die Gründerin überzeugte.

 Anne-Rieke Thurm dagegen ist direkt aus dem Studium in die Selbstständigkeit gestartet. Byofit heißt das junge Unternehmen, mit dem die Ökotrophologin seit Anfang 2016 die Lieferszene in Münster erweitert. Sie liefert Smoothies, Snacktüten mit Obst, Gemüse und Dips direkt an den Schreibtisch. Denn um die Esskultur in deutschen Büros ist es nicht allzu gut bestellt. In Teeküchen und Schreibtischschubladen lagern Kekse und Schokolade gegen den Heißhunger, hier und da kommt auch ein Brötchenwagen.  Anne-Rieke Thurm sorgt dafür, dass das Snacken am Arbeitsplatz Spaß macht und noch dazu gesund ist. Prominente Vorbilder gibt es reichlich, „Google zum Beispiel lässt seinen Beschäftigten gesunde Snacks an den Arbeitsplatz bringen“.
Eine Idee, die im Trend liegt, so das Urteil der Jury. Dass Byofit erfolgreich werden kann, hat auch mit den Perspektiven der jungen Unternehmerin zu tun. Ihr Konzept will sie als Franchise ausbauen. „Ich bin sicher, dass diese Art zu gründen für Frauen, die so sind wie ich, total attraktiv ist. Ich wollte immer etwas tun, was sinnvoll ist, Produkte entwickeln oder verkaufen, die ich auch selbst essen würde – und auf keinen Fall nur hinter dem Schreibtisch sitzen.“

 Beide Gründerinnen können sich neben der Auszeichnung jetzt über eine einjährige Patenschaft freuen. Um den Unternehmerinnenbrief NRW, der vom Familienministerium NRW initiiert wurde, können sich Gründerinnen jederzeit bewerben. Der nächste Bewerbungsschluss im Münsterland ist am 1. Februar 2017. www.unternehmerinnenbrief.nrw.de

(Frauen &Beruf Münster)


 


 

Gründerin
Bettina Althaus
Münster
Unternehmerinnenbrief NRW
Stoffe
Idee
Anne-Rieke Thurm
Start-up
Businessfrauen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gründerin" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: