Weitere Artikel
  • 03.11.2014, 10:07 Uhr
  • |
  • Münster / Eschborn
Gehaltsunterschiede

Gleichberechtigung auf dem Prüfstand

Länderspezifische Ergebnisse im Überblick

Soviel verdienen Frauen im Durchschnitt weniger als Männer

Deutschland23%
USA29%
UK22%
Spanien26%

Soviel höher ist die Entlohnung von Männern in leitenden Positionen im Vergleich zu Frauen in leitenden Positionen

Deutschland16%
USA42%
UK45%
Spanien35% 

Deutschland

  • Bei Arbeitnehmern in länger andauernden Anstellungsverhältnissen und/oder in Positionen mit einem höheren Maß an Verantwortung ist ein abgeschwächter Gehaltsunterschied festzustellen. Männer in leitenden Positionen verdienen rund 16 Prozent mehr als ihre Kolleginnen. Hinsichtlich der Gehaltssteigerung nach zehn oder mehr Jahren Berufserfahrung besteht beinahe kein Unterschied zwischen Männern und Frauen: Der Gehaltsanstieg ist bei Männern um nur 0,4 Prozent größer als bei Kolleginnen. 

USA

  • Während von den weiblichen Befragten nur 4 Prozent weniger in leitenden Positionen arbeiteten, ist die Entlohnung von Männern in leitenden Positionen 42 Prozent höher als die, ihrer Kolleginnen. 

United Kingdom

  • Während Frauen durchschnittlich einen Gehaltsanstieg von 22 Prozent erwarten können, wenn sie in eine leitende Position befördert werden, erwartet leitende Männer ein Anstieg von durchschnittlich 40 Prozent.
  • Männliche Arbeitnehmer profitieren von großzügigeren amtszeitbedingten Gehaltserhöhungen. Frauen erwartet nach zehn oder mehr Jahren Berufserfahrung 38 Prozent mehr Einkommen, während Männer sich nach derselben Zeit über 60 Prozent mehr Vergütung freuen können. Als Basis des Vergleichs dienten die Einstiegsgehälter von Berufsanfängern. 

Spanien

  • Nach zehn Jahren Berufserfahrung in einer Branche können männliche Arbeitnehmer einen Gehaltsanstieg von 100 Prozent erwarten, Frauen dahingegen 75 Prozent. 

Erhebliche Branchenunterschiede

Teilnehmer dieser Umfrage gehören verschiedenen Altersgruppen, Branchen und hierarchischen Positionen in ihren entsprechenden Berufen an. Die erhobenen Daten ermöglichten es Analysten, die größten Gehaltsunterschiede in der jeweiligen Branche zu ermitteln. Die gravierendsten Unterschiede sind den Branchen Healthcare, Finanzen, Versicherungen, Recht, Bildung und Forschung zu finden. Hier zeigte sich, dass Frauen zwischen 35-40 Prozent weniger verdienen als Männer.

Die Studienergebnisse im Vergleich

Frauen verdienen weniger in den BereichenDeutschland, USA, UK und Spanien (Durchschnittswerte)Deutschland (Durchschnittswerte)
Healthcare34%19%
Finanzen & Versicherungen35%34%
Recht40%27%
Bildung & Forschung33%27%

Methode

Diese Analyse basiert auf dem WageIndicator Datensatz, der das erste Quartal 2012 bis einschließlich das zweite Quartal 2014 umfasst. Die Auswertung für Deutschland basiert auf Daten von Arbeitnehmern, die im Laufe dieser Zeit auf den Webseiten www.wageindicator.org, www.paywizard.org und dem Monster Newsletter freiwillig generiert wurden.

Teilnehmer

TeilnehmerDeutschlandUSAUKSpanien
gesamt22.7314.27011.7209.441
weiblich59,79%57,17%59,66%66,7%
männlich40,21%42,83%40,34%33,3%

(ots / Monster)


 


 

Frauen
Männer
Position
Arbeitgeber
Branche
Unterschied
Ergebnisse
Berufserfahrung
Gleichberechtigung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: